…gegen Abzocke mit System

Schwarze Liste der Abzocker-Portale

Nachfolgend findest Du eine Liste der Portale, die überwiegend aus Chat-Animateuren und Profi-Chattern bestehen können (und das auch gem. ihrer AGB so dürfen).

Hier wirst Du so richtig abgezockt:

198 Antworten auf Schwarze Liste der Abzocker-Portale

  • hot dates flirtano gmbh sind abzocker gegen die man sich wehren kann.
    lest derren mails und brife mal ganz genau und achtet auf die hauseigenen formolierungen.
    deletantisch und sich selbst widersprechend.

    • Hallo Markus,

      vielen Dank für Deine Nachricht – es bstätigt, dass wir „Hot Dates“ korrekt als Abzockerportal eingestuft haben.

      VG
      DPA Team

      • Ich möchte Wisen ob schlampenplatz eine abtzoker Seite ist

        • Hallo Kostja,

          einfach mal in die Liste schauen… 😉

          VG
          DPA-Team

          • Super, dass es eine „Schwarze Liste“ gibt, die hoffentlich auch gepflegt wird. Hätte ich mir vor Jahren viel Geld sparen können. Bin aber selbst drauf gekommen, dass bspw. Amateur Community im Hintergrund, wie im Callcenter, Leute sitzen hat, die das Spiel der „heißen Kommunikation“ aktiv betreiben und entsprechende Antworten liefern. Und das sind nicht nur Frauen, auch Männer agieren da unsichtbar im Hintergrund. Hatte damals ne Falle gestellt, weil ich einen Verdacht hatte. Hat funktioniert. Vor allem gibt es bei denen Schichtwechsel und der Schreibstil ändert sich, samt Ausdrucksweise, wenn man nicht blind unterwegs ist. Man verwendet oft gleiche Floskeln und manchmal passen die eben nicht.
            Hatte AC vorgeworfen, dass alles Fake ist. Null Reaktion.

        • Hallo

          Giebt es Dating Portal, wer kein betrug ist?

          • Wohl ist Geheimelust.com auch eine Abzockportal, könnt ihr das mal bitte betrachten. Fikitive Nutzer sind vom Betreiber angegeben…?

          • bei Adultfriendfinder sind keine Fakeprofile. Allerdings sind die Perspektiven dort auch nicht rosig.

        • Hallo, ich denke das Krimba.de auch nur aus Fakes besteht. Könntet ihr das evtl auch überprüfen?

      • Gib es überhaupt eine sex Seite wo nicht angezeigt wir ich blaube nicht oder lg volker

      • Hallo,

        bei Momente24.com sitzen wohl auch schlecht geschulte Animateure, a werden von den angeblichen Öffnungszeiten der Arbeitsstelle falsche Öffnungszeiten angegeben, kurz vor Treffen wird sich nicht mehr gemeldet, auf „Fangfragen“ kommen prompt falsche Antworten.

        Prüft ihr das und nehmt das gegebenenfalls mit auf die Liste auf?

        Danke
        Mit freundlichen Grüßen, Christian

    • Überprüft bitte auch mal

      Secrets of love

      Ist für mich auch nur abzocke

      • Hallo Robin,

        vielen Dank für Deine Nachricht. Ja, auch hier will der Betreiber primär Umsätze erzielen, indem er Controller/innen einsetzt. Auszug aus den AGB:

        3.8 Der Betreiber weist ausdrücklich darauf hin, dass er Controller/innen einsetzt, die unter mehreren fiktiven Identitäten Dialoge führen können. Im System sind diese Controller/innen nicht gesondert markiert/gekennzeichnet. Der Einsatz von für den Betreiber tätigen Controllern bzw. Controllerinnen dient insbesondere dazu, eine Austauschmöglichkeit, auch bei einem ggf. temporären Mangel an sonstigen (externen) Mitgliedern, zu gewährleisten und die Einhaltung der Mitgliederpflichten zu überwachen. Es wird darauf hingewiesen, dass die den einzelnen Profilen zugeordneten Personenabbildungen oder Beschreibungen nicht zwingend mit einer tatsächlich hinter dem Profil stehenden natürlichen Person übereinstimmen.

        VG
        DPA-Team

    • Könnt ihr bitte Mal diese Seite nachprüfen. Weiberzumficken.de . Ich habe das Gefühl das es hier nicht mit rechten Dingen zugeht.

  • Hallo das Portal Fickdate gehört auch auf die schwarze Liste. Hier geht es nur darum Nachrichten zu Kaufen ein Treffen mit Frauen kommt nie zustande.Wenn Termine aus gemacht wurden die werden dann immer kurzfristig abgesagt.Wenn man nachfragt heißt es immer ich brauche noch Zeit obwohl man schon wochenlang schreibt. Oder wenn man nachfragt wegen ein treffen wird immer gesagt ich brauche noch zeit.Es wird immer gedrängt Nachrichten zukaufen und es wird immer gesagt ich freu mich wen von dir eine nachricht kommt. Die Frauen schreiben niemals von sich aus du musst immer zuerst schreiben.Und wenn man mal paar tage nicht schreibt kommt auch von den betreffenden Frauen nichts .
    LG Michael

    • Hallo Michael,

      vielen Dank für Deinen Beitrag – wir haben das Portal überprüft und können bestätigen: ein reines Abzockerportal. Wir haben es umgehend in die schwarze Liste aufgenommen.

      VG
      DPA Team

    • Hallo Joerg,

      völlig korrekt – auch hier handelt es sich um ein Abzockerprotal.

      Auszug aus den AGB: „Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass im Chat durch das Unternehmen beschäftigte Controller/Controllerrinnen eingesetzt werden und tätig sind, die unter mehreren Identitäten am Chat teilnehmen, insbesondere Dialoge mit anderen Teilnehmern führen. Diese sind nicht ausdrücklich als Controller/Controllerin gekennzeichnet oder wahrnehmbar, sondern über Scheinaccounts/-profile im Chat tätig. Es ist also möglich, dass ein externer angemeldeter Teilnehmer Dialoge mit einem für das Unternehmen tätigen Controller bzw. einer für das Unternehmen tätigen Controllerin führt, ohne dass dieser/diese sich als solcher/solche zu erkennen gibt. Der Einsatz von für das Unternehmen tätigen Controllern bzw. Controllerrinnen dient insbesondere dazu, eine Austauschmöglichkeit auch bei einem ggf. temporären) Mangel an sonstigen (externen) Teilnehmern zu gewährleisten und die Einhaltung der Teilnehmerpflichten zu überwachen.“

      VG
      DPA Team

    • Hallo liebes Team, bitte überprüft die Seite http://www.milfdatede.com.
      Habe ganz stark den Eindruck, dass man auf dieser Seite nur abgezockt wird. Man wird laufend gezwungen Nachrichten zu kaufen.

      • Hallo Jürgen,

        Seite geprüft und in die Liste der Abzockerportale aufgenommen. Hier ist ebenfalls deutlich, dass es sich um reine Geldmacherei handelt. Ein Impressum sucht man hier vergebens und ebenso ist das Thema Datenschutz gem. DSGVO hier mehr als fragwürdig.

        VG
        DPA-Team

  • Hallo liebes DPA Team Ich habe eine Frage ist das Portal https://www.will-partnerfinden.com seriös? Ich habe das Gefühl das hier auch fake Profiele sind um Nachrichten zu kaufen. Ich hoffe sie können mir helfen.
    LG Michael

    • Hallo Michael,

      vielen Dank für Deinen Beitrag – wir haben das Portal überprüft und können bestätigen: ein reines Abzockerportal. Wir haben es umgehend in die schwarze Liste aufgenommen.

      VG
      DPA Team

      • Hallo kann mir mal jemand helfen bei http://www.logalelust.com ob das eine reale Seite ist silvio

        • Hallo Silvio,

          danke für Deine Nachricht. Sofern Du das Portal „lokalelust.com“ meinst, steht folgendes in den Geschäftsbedingungen:

          Artikel 7: Profile und Beschwerden
          lokalelust.com soll es den Nutzern ermöglichen, miteinander zu flirten und zu chatten. Die Vermittlung physischer Kontakte ist nicht Gegenstand des Dienstes lokalelust.com.
          7.1. Fiktive Profile: lokalelust.com betreibt fiktive Profile und behält sich ausdrücklich das Recht vor, mit Nutzern über diese fiktiven Profile zu chatten. Physische Kontakte mit Nutzern dieser fiktiven Profile sind nicht möglich.

          Zudem steht auf der Startseite ganz unten ebenfalls, dass auf dieser Website fiktive Profile eingesetzt werden und dass Kosten zwischen 0,68 EUR und 1,59 EUR pro Nachricht anfallen. Inwieweit hier eine Irreführung des Nutzers stattfindet, muss durch einen Anwalt geklärt werden.

          Du kannst aber davon ausgehen, dass Du die Person – egal, mit wem Du dort chattest – niemals wirklich treffen wirst.

          VG
          DPA-Team

  • Hallo, ihr könnt auch noch Single-Chat.net zur schwarzen Liste hinzufügen. Auch hier nur Fakes. Genauso wie bei loovo.de.

    • Hallo Michaela,

      danke für den Tipp – wir haben das Portal überprüft und können bestätigen, dass auch hier nur der Abzocke-Aspekt im Vordergrund steht…

      VG
      DPA-Team

    • Lovoo hat sicher viele Fakes, aber ich bin schon davon überzeugt, dass die Mehrheit echt ist. Da kommt es ja auch oft genug zu Chats.

      • Ich habe meine Freundin per Lovoo kennengelernt. – mittlerweile haben wir 2 Kinder. Und die sind würde ich mal behaupten mehr als echt, auch vor meiner Freundin habe ich dort mehrere Frauen auch gedatet. Lovoo ist keine Abzocke, auch wenn auch da ein paar Fakeprofile rumschwirren

    • Dei frage ist wie erkennt man Fakes. War selber auf dieser Seite, hatte mit vielen Damen Kontakt, daraus wurde nie ein treffen. Süßholz wurde genug geraspelt. Als Werkzeug den Interessenten zu Mannipulieren tritt folgender Satz immer wieder in Erscheinung: „Wir müssen uns erst näher kennenlernen“. Wie sollman sich durch Schreiben näher kennenlernen oder was kann gefährlich sein wenn man sich in öffentlicher Umgebung trifft, z.B. in einem guten Restaurant. Auch eingene Kinde werden vorgeschoben. Real sind sie natürlich, besonders als Kleinkinder ein Argument, man sieht sie nie und hat auch keinen Beleg, dass sie existieren.Oder man verinbart ein treffen udn Plötzlich kommt Besuch von einer Freundin, die getröstet werden muss, weil sie von ihrem Freund verlassen wurde und es besteht wirklich Suizidgefahr.
      Heute habe ich meine freiheit wiedergefunden: habe allen das Angebot gemscht Zug um Zug E-mail-Adresse und Mobile-nummer auszutauschen und das Portal zu quittieren bzw. zu beenden. Wer mitzieht ist kein Fake und meint es ehrlich. Ich fühle mcih erleichtert und frei, spare eine Menge geld.
      Es kostet Überwindung weil ihr an einem Nerv getroffen wurdet, der Liebe heißt, wer möchte nicht lieben udn geliebt werden. ich fühle mich nach diesem Schritt befreit udnin kürze weiß ich wer von den Damen meinem Vorschlag folgen wird und wer nicht. die letzten kommen in die Mülltonne.
      Ann könnte diese Abzocke schnell beenden wenn jder seinen Kontakt einer zentralen Stelle mitteilen und die auswertung der Gesamtheit erhalten würde.

  • Hallo DPA Team,

    ich habe da mal eine kleine Anmerkung zu dem Thema „Liste der animateur-gesteuerten Portale“. Ihr schreibt, das es erlaubt ist sogenannte Controller/in einzusetzten weil dies so in den AGB steht.

    Das ist so nicht richtig! Nur weil etwas in den AGB steht, heißt dies noch lange nicht, das es auch rechtlich richtig ist. Zumal das anlegen von sogenannten Fake-Accounts zum Zwecke des Abzockens ( Gewinn generieren ) von, in diesen Fällen männlichen Mitgliedern, sehr wohl in den Bereich des Betruges fällt.

    Das Problem wird nur sein, diesen „Unternehmen“ diesen Betrug nachzuweisen, zumal diese meist im Ausland sitzen. Auch ein Passus in den AGB wie zum Beispiel im Fall von der Website will-partnerfinden.com , das englisches Recht gilt und der Gerichtsstand England wäre ist falsch. Die Seite ist in deutsch gehalten, und richtet sich an „deutsche Kunden“, somit gilt das deutsche Recht und der Gerichtsstand ist Deutschland

    • Hallo Kevin,

      wir sind grundsätzlich völlig bei Dir und primär fühlt es sich nach Betrug an. Da der Nutzer jedoch mit der Anmeldung bestätigt, die AGB des Betreibers gelesen und akzeptiert zu haben, erklärt er weiterhin, verstanden zu haben (und somit auch zu akzeptieren), dass der Betreiber exakt so agiert. Allerdings sind keine Rechtsberater und möchten es somit lieber den Anwälten überlassen, gegen diese Art der Abzocke vorzugehen, sofern sie eine Chance auf Erfolg sehen.

      VG
      DPA-Team

  • Was seit Ihr denn für ein DPA Team, einen Kommentar löschen der Euch nicht in den Kram passt..?? Na herzlichen Glückwunsch da baut sich ja so richtig Vertrauen zu Eurer Site auf.

  • Ihr solltet auch thecasuallounge.de mit in eure Liste aufnehmen. Ziemlich genau wie in euren Beispielen. Es scheint einige wenige echte Frauen zu geben, der Großteil sind aber Animateure.

    • Hallo Freak,

      es hat ein wenig länger gedauert, da wir einiges abgeprüft haben. Auch bei diesem Portal steht der Monetarisierungsgedanke im Vordergrund, jedoch lediglich über den Mitgliedsbeitrag pro Monat.

      Gem. AGB heißt es: „Dem Nutzer/Mitglied ist auch bekannt, dass TheCasualLounge sogenannte Animateure einsetzt, um Nutzer/Mitglieder zur interaktiven Kommunikation zu motivieren. Hierbei handelt es sich um reale Personen. Dem Nutzer/Mitglied ist allerdings bewusst, dass er die eingesetzten Animateure nicht im realen Leben treffen kann. Sowohl Nutzer als auch Mitglieder können jederzeit mit den Animateuren in Kontakt treten, sie entweder selbst anschreiben oder von diesen angeschrieben werden und mit diesen über das Portal kommunizieren. Dem Nutzer/Mitglied ist darüber hinaus bekannt, dass eine Kontaktaufnahme durch den Animateur aufgrund der geringen Anzahl an bereits existierenden Kontakten insbesondere im Rahmen der ersten Besuche erfolgt. Ferner setzt TheCasualLounge die Animateure u. a. auch dafür ein, um die Einhaltung der Nutzungsregeln sowie den allgemeinen Umgang der Mitglieder untereinander stichprobenartig zu überprüfen und um die vom Nutzer/Mitglied erwartete Qualität an das Portal sicherstellen zu können. Die eingesetzten Animateure sind nicht gesondert im System gekennzeichnet.

      VG
      DPA-Team

  • Würde mich auch interessieren,da laut AGB keine Moderatoren oder Controller eingesetzt werden, kein Treffen kam zustande, obwohl es seriös aussah.

  • Schaut Euch mal die Seite sky-heaven.com an. Auch dies ist eine Abzock-Seite.

    • Hallo Olaf,

      einmal davon abgesehen, dass die Website optisch doch sehr antiquiert und unprofessionell wirkt, können wir bestätigen, dass auch hier der monetäre Gedanke im Vordergrund steht.

      Auszug aus den AGB: „Es besteht kein Anspruch auf die erfolgreiche Vermittlung eines Nutzers an andere Nutzer. Wie allgemein auf Websites mit dem Ziel der Kontaktvermittlung im Internet üblich, werden vom Anbieter Animateure eingesetzt, um das Portal für Nutzer attraktiv zu gestalten. Die Animateure schreiben andere Nutzer an, beantworten auch Kontaktanfragen und stellen selbst Anzeigen ein.“

      VG
      DPA Team

      • meist steht noch in den AGB das reale Treffen mit den Animateurinnen nicht möglich sind. Nun frage ich mich jedoch warum das tatsächlich nicht geht. Ist es den Animateurinnen im Arbeitsvertrag verboten die Kunden zu treffen oder wollen sie das nur nicht?

  • Hallo Heinz,

    Dein Verdacht hat sich bestätigt – diese Website fällt ebenfalls unter die Kategorie Abzockerportal. Danke für den Hinweis.

    VG
    DPA Team

  • Das Online Portal Luviaa ist auch nur Abzocke von der Firma Beka Media also bitte nicht da rein gehen. Das ist alles nur Erfunden.

  • Sexpartnercommunity wat soll man davon halten ? zzz

  • Hallo DPA Team,
    Quaaxx.de solltet ihr auch mal einer Prüfung unterziehen.
    Egal zu welcher Uhrzeit man da eine Dame anschreibt, man bekommt in wenigen Augenblicken Antwort…

    • Hey Frank!

      Auch das ist ein Volltreffer – danke für den Hinweis. Auch in den AGB ist verankert „Bei quaaxx.de handelt es sich um einen moderierten Dienst. Die Moderation dient dazu, die Aktivitäten über das Portal und damit die Umsätze des Betreibers zu erhöhen. Dazu legen Moderatoren, die vom Betreiber beschäftigt werden, eine Vielzahl von Profilen fiktiver Personen an und geben sich als diese fiktive Person aus. Daher verbergen sich nicht hinter allen Profilen reale Personen. Es ist davon auszugehen, dass es sich bei sämtlichen weiblichen Profilen um fiktive Profile handelt, die von Moderatoren betrieben werden.„.

      VG
      DPA-Team

  • Hallo liamore.de und alle datan angeschlossene Seiten, coin system, Kontaktversuche werden mit sinnlosem chat immer weiter herausgezögert, niemals Treffen möglich. In AGBs steht Hinweis auf fake accounts und moderatoren chat. Komplette Abzocke.

    • Hallo Michael,

      vielen Dank für den Tipp – auch hier geht es nur darum, den Nutzern das Geld aus der Tasche zu ziehen…

      VG
      DPA-Team

  • Auch bei Scharfer Chat wird mit Fakeprofilen gearbeitet. Dies steht auch so in den Geschäftebedingungen. Auf die Nachfrage wie man Fakeprofile von den echten Profilen unterscheiden kam folgende Antwort: „Aus Datenschutzgründen ist eine solche Unterscheidung nicht möglich.“
    Kann es denn möglich sein, das nahezu 100% Fakeprofile hier zu finden sind und wenn überhaupt nur ein paar echte Frauen sich auf diese Internetseite zu finden sind? Das wissen wir nicht.
    Ist das nicht Betrug, wenn der Kunde nicht in der Lag ist zwischen echten Profilen und Fakeprofilen zu unterscheiden?
    Diese Frage müssen Sie sich selbst beantworten.
    Selbst wenn Sie nach einem Treffen, Email-Adresse oder Telefonnummer gefragt werden, dient es nur den Chat am Laufen zu halten und damit Einnahmen zu generieren. Ein Treffen findet nie statt.
    Nach meiner Meinung: Lassen Sie hier die Finger weg. Jeder Cent ist hier verschwendet.

    • Hallo Tom,

      vielen Dank für Deinen Hinweis. Wenngleich auch der Name des Portals bereits impliziert, dass es sich hier ausschließlich um „Unterhaltungen“ handeln wird, steht dennoch aufgrund des Preisgefüges (1,10 EUR bis 1,50 EUR pro Nachricht) der Monetarisierungsgedanke ganz klar im Vordergrund.

      VG
      DPA-Team

      • Das ist ja total frustrierend. Offensichtlich sind fast alle Seiten auf denen man Sex sucht Fake, kann das sein?
        Oder kennt ihr auch seriöse Seiten?

  • Hi, auch die WEB kontaktisch gehört dazu.Es steht auch geschrieben in den AGB,das Controller zur Umsatzsteigerung eingesetzt werden. Männl-können weibl sein, und umgedreht. Controller wären reale Personrn,jedoch davon auszugehn das alle weibl Profile nur fiktive wären,so hab ich dies verstanden.
    Keine Treffen möglich,Nachricht kostet umgerechnet 1,-€

    Wie auch der Chat lustfetish,nur finde ich nichts drüber. Mir kommen die Pics von den Frauen bekannt vor,ob es mal en anderer Name wae,oder ich schon drin war früher,bleibt im MOM aussen vor. Frauen wollten Dates,wann Zeit usw,man hatte was ausgemacht um das ganze zu bestätigen an nem Samstag Abend war dann Funkstille. Daher geh ich davon aus, das auch hier nur Abzocke,in Form von chatten bis zum abwinken,und vertrösten für en evtl Date.

  • Hallo,

    Ich würde gerne wissen wollen ob das Portal ebenfalls zu der schwarzen Liste zugeordnet werden muss. Das Portal auf dem ich z.Zt. aktiv bin ist michverlieben.de

    Danke für eure Unterstützung und Rückmeldung.

    VG Hakan

    • Hallo Hakan,

      vielen Dank für Deine Anfrage. In den AGB des Portals steht folgendes zu Lesen:

      „Dem Kunden ist bekannt, dass Michverlieben.de zur Animation und Unterhaltung mit anderen Mitgliedern professionelle Animateure und Operator einsetzt, die im System nicht gesondert gekennzeichnet werden. Diese Dienstleistung wird in höchster Qualität betrieben und es sind mit diesen Animateuren keine realen Treffen möglich.
      Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass im Chat durch das Unternehmen beschäftigte Controller/Controllerrinnen eingesetzt werden und tätig sind, die unter mehreren Identitäten am Chat teilnehmen, insbesondere Dialoge mit anderen Teilnehmern führen. Diese sind nicht ausdrücklich als Controller/Controllerin gekennzeichnet oder wahrnehmbar, sondern über Schein-Accounts/-Profile im Chat tätig. Es ist also möglich, dass ein externer angemeldeter Teilnehmer Dialoge mit einem für das Unternehmen tätigen Controller bzw. einer für das Unternehmen tätigen Controllerin führt, ohne dass dieser/diese sich als solcher/solche zu erkennen gibt. Der Einsatz von für das Unternehmen tätigen Controllern bzw. Controllerrinnen dient insbesondere dazu, eine Austauschmöglichkeit auch bei einem ggf. temporären Mangel an sonstigen (externen) Teilnehmern zu gewährleisten und die Einhaltung der Teilnehmerpflichten zu überwachen. In diesem Zusammenhang wird auch darauf hingewiesen, dass die den einzelnen Profilen zugeordneten Personenabbildungen nicht zwingend mit der tatsächlich hinter dem Profil stehenden natürlichen Person übereinstimmen. Insbesondere und auch gilt dies für die vom Unternehmen eingesetzten Controller/Controllerinnen, die unter verschiedenen Profilen/Identitäten tätig sein können.“

      Alleine diese Passage der AGB impliziert bereits, dass Du es nicht im Chat selten oder gar nicht mit Menschen zu tun hast/haben wirst, die einen Partner suchen. Zudem ist auch hier eine virtuelle Währung im Spiel (Flirtcoins), die zum Absenden von Nachrichten dienen und Dir das Geld aus der Tasche ziehen sollen (Kosten pro Nachricht bis zu 1,00 EUR).

      Fazit: Abzockerportal – Finger weg!

  • Hallo 🙂
    toll das es so eine Seite wie diese gibt.
    Daumen hoch dafür.
    Meine beiden Fragen.
    Will mich eigentlich bei einer Sextreff-Plattform anmelden um zu sehen ob dies alles so möglich ist.
    Habe einige angetestet (kostenlos) und die stehen auch hier in der Liste ^^
    Überlege nun nach dem Test mich bei 2 anzumelden und zu bezahlen.

    wie sieht es bei Treffpunkt18 sowie horny-Single.com aus?
    Gehören die ebenfalls auf die schwarze Liste oder handelt es sich hier um reale Menschen ?
    Bei Treffpunkt18 schreiben permanent Frauen die wohl angeblich in meiner Nähe wohnen. Um zu antworten soll ich Geld bezahlen.
    Bei horny-single sehe ich keine Profile und muss erst bezahlen um dies zu sehen. Das macht für mich sogar Sinn um anonym zu bleiben bis man im Club der Gleichgesinnten ist. Könntet Ihr dies bitte mal prüfen ?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    LG Micha

    • Hallo Micha,

      vielen Dank für Dein Lob und Deine Nachricht! Primär gilt: Wann immer Du für Nachrichten bezahlen musst, handelt es sich höchstwahrscheinlich um ein Abzockerportal. Wir haben uns treffpunkt18 vorgenommen und in die AGBs geschaut – darin findest Du diesen Absatz:

      5. HQ setzt auf dem Portal zu Marketing-Zwecken, zur Verbesserung der Service-Qualität, zur Präsentation der Nachrichten-Funktionen und zur Unterhaltung der Nutzer von HQ erstellte und betriebene Profile ein. Diese werden im System wie folgt gekennzeichnet: (C). Mit diesen Profilen sind keine realen Treffen möglich. Die Nutzer können ihnen lediglich Nachrichten innerhalb des Portals senden oder per SMS oder telefonisch mit ihnen in Kontakt treten. Nachrichten über das elektronische Postfach sind nur im Rahmen des kostenpflichtigen Dienstes möglich.

      In Bezug auf Horny-Single.com bleibt zu sagen, dass dieses Portal von der Paidwings AG aus der Schweiz betrieben wird – so wie ca. 20 andere Portale auch. Deren Ziel ist es, Dich zu einem Abo zu bewegen, damit Du dann überhaupt Kontakt aufnehmen bzw. Nachrichten lesen kannst. Unser Tipp: einfach mal nach „Paidwings AG“ googlen – die ersten Einträge drehen sich um den Begriff „Abo-Falle“…

      VG
      DPA-Team

  • Hallo, toll das es diese Seite hier gibt. Daumen hoch dafür 🙂
    Ich wollte mich auf einer seriösen Sexdating Seite anmelden. Habe auch schon etwas gestöbert. Allerdings habe ich auch welche getestet (kostenlos) dir hier auf der schwarzen Liste stehen. Jetzt habe ich mich für 2 entschieden und wollte mich dort gegen Bezahlung anmelden. TREFFPUNKT18 und horny-Single. Bei Treffpunkt18 sind aber angeblich viele Leute die aus meiner Kleinstadt kommen, die ich aber noch nie gesehen habe…^^ bei horny-Single sehe ich bis zur Bezahlung keine Profile. DieS würde ja Sinn machen erst welche zu sehen wenn man dort eingetreten ist, schon wegen Wahrung der Anonymität. Was sagt Ihr dazu, könnt ihr dies mal näher ansehen bevor ich in eine Abzockfalle tappe…
    Danke im Voraus.
    Micha

    • Hallo Ded,

      vielen Dank für Deine Anfrage – die schnelle Überprüfung zeigte bereits, dass es sich hier um die gleiche Plattform handelt wie bei sexy-affair.eu – ein im Osten Europas betriebenes Abzockerportal. Hier der Auszug aus den Geschäftsbedingungen:

      Weiterhin bietet der Service eine Vielzahl von Möglichkeiten zum Kommunizieren, Flirten bis zu eventuell realen Treffen sowie vielen weiteren Portal Funktionen wie Kommunikation (Nac hrichten im Portal, Telefon, SMS, Freundschaftsanfragen, etc.) mit realen Profilen aber auch mit von OM erstellten und betriebenen Profilen (nachfolgend CUser genannt) . Die CUser sind ausschließlich zur Auslebung von virtuellen und erotischen Fanta sien gedacht und es sind keine realen Treffen möglich (siehe Ziffer 5 der Allgemeinen Unterhaltungsrichtlinen). Die kostenpflichtige Kommunikation mit CUsern bietet Liebhabern der verbalen und non-verbalen erotischen Kommunikation vielfältige Möglichkeiten sich zu unte rhalten und zu vergnügen. Die CUser werden von Operatoren betrieben (sowohl bei textueller Kommunikation wie Chats, Nachrichten, Emails, usw. als auch bei Telefongesprächen) und dienen der reinen Unterhaltung sowie auch zur Qualitätssicherung und Service Tests.

      VG
      DPA-Team

      • Danke für eure rasche Antwort. Leider habe ich dort schon eine Mitgliedschaft abgeschlossen. Habt ihr Erfahrungen ob Kündigungen dort reibungslos ablaufen oder gibts da auch nochmal Probleme?
        Ich habe jetzt per Mail gekündigt. Was könnt ihr empfehlen?
        VG
        Ded

        • Hallo Ded,

          eine wichtige Information vorab: wir sind keine Rechtsberater und alle Empfehlungen bzw. Ratschläge basieren auf gesundem Menschenverstand, was jedoch aus rechtlicher Sicht nicht immer zutreffen mag.

          Jetzt zu Deinem Problem: Die Website enthält auf der Seite zu den Nutzungsbedingungen eine Widerrufsbelehrung unter Abschnitt XVII. Wir empfehlen, zunächst einmal danach vorzugehen und einen Widerruf zu formulieren (sofern innerhalb der dort genannten Frist möglich). Sollte das nicht fruchten, bleibt Dir ggf. nur noch der Weg zum Rechtsanwalt bzw. Deine Ausgaben als „Lehrgeld“ abzuschreiben, da die Firma ihren Sitz in Ungarn hat und es somit schwierig werden dürfte, diese vor Gericht zu ziehen…

          VG
          DPA-Team

  • Hallo.
    Könnt Ihr bitte das Portal “ https://www.milfzone.ch “ prüfen? Ich habe den Verdacht das es auch so eine Abzocker-Firma ist, da man auch zuerst ein ABO erwerben muss um mit Mitgliedern in Kontakt treten zu können.
    Vielen Dank

    • Hallo Klaus,

      Dein Verdacht ist absolut korrekt – dieses Portal wird (wie ca. 20 weitere) von der Firma Paidwings AG in der Schweiz betrieben und stellt ein klassisches Abzockerportal dar. In ihren Nutzungsbedingungen ist die Website zwar etwas „schwamming“, jedoch steht hier zu lesen:

      6. paidwings kann sich zur Erbringung ihrer Dienstleistungen extern beauftragter Dienstleister bedienen. Hierzu zählen insbesondere Zahlungsanbieter, Inhalteanbieter und andere externe Dienstleister. Beauftragte externe Dienstleister, die im Auftrag von paidwings Leistungen erbringen, gelten nicht als Dritte im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

      VG
      DPA-Team

  • was ist zu wowdating.ch zu melden? abzocke??? oder nicht???
    danke für die antwort

    • Hallo Dani,

      auf den ersten Blick scheit dieses Portal nicht in die Kategorie der Abzockerportale zu fallen; keine Hinweise auf Moderatoren, Controller oder Animateure in den AGB zu finden. Interessanterweise wird diese Plattform von einer deutschen Firma unter einer schweizer Domain betrieben, welche die Gebühren auch in CHF erhebt. Und da sind wir auch schon beim Knackpunkt: Du bezahlst eine Mitgliedgebühr (zwischen knapp 40 und 90 CHF) und kannst erst danach lesen, was Dir die anderen Mitglieder schreiben. Die Frage in diesem Zusammenhang ist also, wie viele Nachrichten wirst Du bekommen, wenn Du bezahlt hast?

      VG
      DPA-Team

  • Hallo. Könntet Ihr diese Seite mal prüfen https://sugar24.net/index.html. Scheint mir abzocke zu sein. Leider wie in allen Fällen nicht erkennbar. Vielen Dank und klasse das es Euch gibt.

    • Hallo Derda,

      in den AGB des schweizer Portals steht, dass es sich um einen moderierten Chat handelt. AGB-Auszug:

      Vertragsgegenstand ist ein nicht exklusiver, weder ganz noch teilweise übertragbarer Zugang und die Nutzung eines Dialogsystems des Anbieters für den Austausch von erotischen Fantasien zu Unterhaltungszwecken im moderierten Chat mit dem Anbieter für die Dauer des Vertrags.

      Des weiteren ist darin zu lesen, dass nach einer nicht näher definierten Zeitspanne der „unentgeltliche Testzugang“ kostepflichtig wird. D. h. im Klartext, dass der Nutzer Minuten kaufen muss.

      4.1 Das Dialogsystem kann nach der Registrierung einmalig kostenlos getestet werden. Anschliessend ist die Nutzung des Dialogsystems kostenpflichtig. Der Übergang zu kostenpflichtigen Dienstleistungen ist auf der Webseite jeweils klar deklariert.

      4.2 Die TeilnehmerInnen erwerben durch die Zahlung einer Nutzungsgebühr ein Zeitguthaben für die Nutzung des Dialogsystems. Die aktuellen Nutzungsgebühren inkl. Mehrwertsteuer werden jeweils auf der Webseite von http://www.sugar24.net veröffentlicht. Änderungen von Nutzungsgebühren haben nur Wirkung für die Zukunft, d.h. bereits erworbene Zeitguthaben bleiben unverändert.

      4.3 Die Nutzungsgebühren sind im Voraus zahlbar. Die Zahlung erfolgt per Kreditkarte, Gutschein oder Vorkasse. Es gelten die Bedingungen des vom Teilnehmer gewählten Zahlungsdienstleisters. Welche das sind, können Sie der der jeweils aktuellen Fassung der Datenschutzerklärung entnehmen.

      Nach erfolgter Gutschrift der Nutzungsgebühr wird der Erwerb des Zeitguthabens per E-Mail bestätigt.

      Eine Rückerstattung für unbenutzte Zeitguthaben ist ausgeschlossen, insbesondere auch dann, wenn ein Teilnehmer-Account aufgrund von vertragswidrigem Verhalten gemäss diesen AGB durch den Anbieter gesperrt oder gelöscht wurde.

      Also auch hier ein Abzockerprotal…

      VG
      DPA-Team

  • Hi, auch der Chat Lustfetish gehört dazu. Ned direkt im Bezug auf abzocken, sondern ehr als virtuell mit Moderatoren,weibl-männl. Wohl auch keine realen Frauen dort vorhanden.
    Siehe AGB

    Bin da wieder rein gerutscht, über Kontakt Quoka.Hatte mit einer privat Kontakt Mail.Weiteres nur über den Chat,nun weis ich wieder warum…;(((
    Ich kenne viele Pics,von den Frauen,jedoch fehlt mir ein Bezug dazu,andres Läppi.
    Wenn man etwas ausmacht, wird sich nicht mehr gemeldet, bei 3 Frauen die treffen wollten,gab es keine Rückmeldung mehr.
    Man schreibt immer nun über ein Thema, das auch auf den Senkel geht,man dreht sich im Kreis un kommt ned weiter,kein Milimeter.

    • Hallo Festus,

      vielen Dank für Deinen Hinweis! Auch dieses Portal, sowie die angeschlossenen „Partnerseiten“ dienen ausschließlich dem Zweck, Dir das Geld aus der Tasche zu ziehen.

      VG
      DPA-Team

  • Hallo, die WEB kontaktisch habt,Ihr aufgenommen in die schw Liste. Wie wurde mit dem Hinweis Chat Lustfetish.de verfahren ? Nach den AGB ´s wie ich verstehe,besteht dieser aus Mitarbeiter/innen ,die nur virtuell agieren,auch nur Profile usw anlegen. Falls es euch möglich wäre,liest die AGB durch evtl kommt Ihr zu einem andren Urteil, als ich ?

    • Hallo Horst,

      die Suche nach den AGB des Betreibers gestaltet sich als äußerst schwierig. Dennoch dient das Portal nur der Monetarisierung über Guthaben.

      VG
      DPA-Team

  • Guten Tag zusammen ,sehr schön das er hier Aufklärung gibt über all diese Abzocke,mich würde Interessieren ob „Versaute Treffen.com auch dazu gehört und ja es ist Kostenpflichtig wenn mann nachrichten von Verschickt,wenn ich so lese was ihr schreibt sollte ich wohl davon ausgehen das diese Seite auch ein Fake ist aber es währe sehr hilfreich wenn sie von euch mal unter die Lupe genommen werden könnte .Ich bedanke mich schon mal im Voraus

    • Hallo Alexander,

      Vielen Dank für Deine Nachricht – ja, auch hier handelt es sich um ein Abzockerportal. Der Betreiber macht daraus auch keinen Hehl, den in den AGB steht geschrieben:

      Bei versautetreffen.com handelt es sich um einen moderierten Dienst. Die Moderation dient dazu, die Aktivitäten über das Portal und damit die Umsätze des Betreibers zu erhöhen. Dazu legen Moderatoren, die vom Betreiber beschäftigt werden, eine Vielzahl von Profilen fiktiver Personen an und geben sich als diese fiktive Person aus. Daher verbergen sich nicht hinter allen Profilen reale Personen. Zu den fiktiven Profilen gehören persönliche Daten, die sich die Moderatoren ausdenken, und Kontaktdaten, die passend zu dem jeweiligen Profil angelegt werden. Alle Äußerungen sowie alle von den fiktiven Profilen angegebenen persönlichen Daten sind Erfindungen der Moderatoren. Aus dem Umstand, dass zu einem Profil Kontaktdaten angegeben werden, kann nicht gefolgert werden, dass sich hinter dem Profil eine wirklich existierende Person verbirgt. Ein männliches Profil kann von einer weiblichen Moderatorin, ein weibliches Profil von einem männlichen Moderator betrieben werden. Der Betreiber garantiert nicht, dass eine erfolgreiche Kontaktvermittlung stattfindet. Das gilt auch, wenn der Teilnehmer entgeltliche Dienste nutzt. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass er durch das Bestätigen der AGB`s, darüber informiert wurde, dass er mit fiktiven Profilen in Kontakt tritt. Der Umgang mit einem potentiellen Partner ist beim Flirten das A und O. Dies soll dem Nutzer auf unserer Plattform beigebracht werden und dabei helfen, den passenden Partner zu finden. Für Störungen im Telefonnetz oder Internet ist der Seitenbetreiber nicht verantwortlich und nicht haftbar zu machen. Der Teilnehmer erkennt an, dass alle Daten gespeichert werden, soweit sie zur Teilnahme am Chat und zur Abrechnung erforderlich sind.

      Ergo, besser die Finger davon lassen.

      VG
      DPA-Team

    • Hallo ich bin Didi.Habe mich vor 4jahren auf dem Portal dein Date angemeldet. Habe danach fristgerecht gekündigt aber die wollen immer noch jeden Monat Geld von mir. Sie schreiben ,ihre Zahlung ist fällig dann entsperren sie meinen Account wieder.Habe schon oft versucht zurück zu schreiben aber darauf reagieren die gar nicht.Könnt ihr mir vielleicht sagen wo der Sitz ist von diesem Portal.

  • Ich habe 2015 mal versucht, alle mit http://www.affaire.com verbundenen Seiten herauszufinden – die selbe Abzocke…
    Mit diesem Bild bei tinEye.com suchen: http://thumbs.deviantclip.com/media/1455771/9928761/135×180.jpg
    Ergebnisse ab Seite 2 beginnend mit: xxxkontaktmarkt.com
    nicht alle Seiten sind heute noch aktiv, gibt aber einen weiteren Überblick

    damals erhielt ich folgende Liste
    http://www.sexyeross.de
    affaire.fucktower.com
    http://www.kontakte-berlin.com
    http://www.flirtdates.at
    http://www.love-affaire.com
    http://www.amateursexanzeigen.ch
    http://www.amateursexkontakte.ch
    elitekontakt.com
    http://www.sexdatings.info
    http://www.amateursexinserate.ch
    http://www.fickpoint.com
    http://www.online-seitensprung.com
    http://www.6affaire18.com
    http://www.fickkontakt.net
    deutschland-sex.de
    http://www.sexlog.de
    http://www.fickkontaktmarkt.de
    http://www.realesexkontakte.de
    http://www.sex-basar.de
    http://www.adultclub.ch
    http://www.sexkontaktsuche.com
    http://www.xxxkontaktmarkt.com
    http://www.sextreff-24h.ch
    http://www.seitensprung-kontaktanzeigen.eu
    http://www.seitensprung-sofort.com
    http://www.fickscout24.org
    amateur-checker.com
    http://www.bumskontakte.org
    http://www.jetztvoegeln.de
    http://www.fick-scout.org
    http://www.bumskontakte24.com
    http://www.partner-kontaktanzeigen.com
    http://www.kontakte-nrw.com
    kontakte.seitensprung-diskret.com
    http://www.seitenspringer.tv
    http://www.frauenvermittlung.com
    http://www.bordellos.ch
    http://www.cool-fun.de
    http://www.fick-kontakte.org
    http://www.datemania.ch
    fotzen.pornugo.com
    http://www.realsexkontakte.de
    http://www.deine-sexkontakte.com
    http://www.eroladies24.de
    http://www.sex-kontaktanzeige.de
    http://www.pornos4u.de

  • wow,Versaute Treffen.com hat eine absolut identische neue seite hochgeladen und ihr einen neuen namen gegeben Cadalo,fall da boß nicht drauf rein

    • Hallo Alexander,

      danke für den Hinweis – in der Tat steht in den AGB zu lesen:

      Bei cadalo.de handelt es sich um einen moderierten Dienst. Die Moderation dient dazu, die Aktivitäten über das Portal und damit die Umsätze des Betreibers zu erhöhen. Dazu legen Moderatoren, die vom Betreiber beschäftigt werden, eine Vielzahl von Profilen fiktiver Personen an und geben sich als diese fiktive Person aus. Daher verbergen sich nicht hinter allen Profilen reale Personen. Zu den fiktiven Profilen gehören persönliche Daten, die sich die Moderatoren ausdenken, und Kontaktdaten, die passend zu dem jeweiligen Profil angelegt werden. Alle Äußerungen sowie alle von den fiktiven Profilen angegebenen persönlichen Daten sind Erfindungen der Moderatoren. Aus dem Umstand, dass zu einem Profil Kontaktdaten angegeben werden, kann nicht gefolgert werden, dass sich hinter dem Profil eine wirklich existierende Person verbirgt. Ein männliches Profil kann von einer weiblichen Moderatorin, ein weibliches Profil von einem männlichen Moderator betrieben werden. Der Betreiber garantiert nicht, dass eine erfolgreiche Kontaktvermittlung stattfindet. Das gilt auch, wenn der Teilnehmer entgeltliche Dienste nutzt. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass er durch das Bestätigen der AGB`s, darüber informiert wurde, dass er mit fiktiven Profilen in Kontakt tritt. Der Umgang mit einem potentiellen Partner ist beim Flirten das A und O. Dies soll dem Nutzer auf unserer Plattform beigebracht werden und dabei helfen, den passenden Partner zu finden. Für Störungen im Telefonnetz oder Internet ist der Seitenbetreiber nicht verantwortlich und nicht haftbar zu machen. Der Teilnehmer erkennt an, dass alle Daten gespeichert werden, soweit sie zur Teilnahme am Chat und zur Abrechnung erforderlich sind.

      VG
      DPA-Team

  • Hi DPA-Team,

    ich hätte da auch mal eine Frage ich lese hier nur das eigentlich alle Portale hier nur abzocke sind.
    Ich selber bin schon auf so manche ABO-FALLE reingetappt und habe auch schon Ordentlich Geld bezahlt ohne erfolg ich sag es mal anders in einen Club oder über meine Arbeit habe ich bisher mehr erfolg gehabt.
    Meine Frage also lautet welches Portal ist denn noch am ehesten als Ehrlich einzustufen?

    Vielen Dank

    John

    • Hallo John,

      wie Du bestimmt schon gelesen hast, kannst Du die meisten Abzockerportale durch deren AGB identifizeren. Spätestens wenn Du Dich dort anmeldest und eine virtuelle Währung erwerben musst, um mit anderen Nutzern zu kommunizieren, ist alles klar.

      Wenn Du Dir nun beispielsweise das Portal „Lovepoint“ genauer anschaust, wirst Du dort keine versteckten Kosten finden. So heißt es beispielsweise in den AGB:

      2.5 LOVEPOINT bietet jedem zahlungspflichtigen Mitglied unabhängig von dem gebuchten Zeitraum dafür Gewähr, dass jeder gebuchte Monat den Anspruch auf jeweils einen tatsächlich stattfindenden Mindest-Flirtkontakt mit sich bringt. Hierbei garantiert LOVEPOINT, dass keine Kontakt-Animateure beschäftigt werden und dass die bei LOVEPOINT vermittelten Privatkontakte seriöses Partnersuch-Interesse verfolgen. Mindest-Flirtkontakt bedeutet, dass Ihr Gegenüber mindestens zwei Nachrichten sendet, unabhängig von deren Inhalt. Eine einzelne Meldung des Desinteresses über die im Portal zur Verfügung stehende Desinteresse-Funktion wird hierbei nicht als Flirtkontakt gewertet oder angerechnet. Sollten – nach Ablauf der gebuchten Mitgliedschaftszeit – die Ihnen zustehenden Mindest-Flirtkontakte nicht stattgefunden haben, so verlängert LOVEPOINT Ihre Mitgliedschaft auf unbeschränkte Zeit bzw. bis die zugesicherten Flirtkontakte stattgefunden haben.

      Wir hoffen, das hilft Dir weiter…

      VG
      DPA-Team

  • Hallo. Könntet Ihr diese Seite mal prüfen https://sugar24.net/index.html. Scheint mir abzocke zu sein. Leider wie in allen Fällen nicht erkennbar. Vielen Dank und klasse das es Euch gibt.

  • Hallo das Portal Fickdate gehört auch auf die schwarze Liste. Hier geht es nur darum Nachrichten zu Kaufen ein Treffen mit Frauen kommt nie zustande.Wenn Termine aus gemacht wurden die werden dann immer kurzfristig abgesagt.Wenn man nachfragt heißt es immer ich brauche noch Zeit obwohl man schon wochenlang schreibt. Oder wenn man nachfragt wegen ein treffen wird immer gesagt ich brauche noch zeit.Es wird immer gedrängt Nachrichten zukaufen und es wird immer gesagt ich freu mich wen von dir eine nachricht kommt. Die Frauen schreiben niemals von sich aus du musst immer zuerst schreiben.Und wenn man mal paar tage nicht schreibt kommt auch von den betreffenden Frauen nichts .
    LG Michael

  • hot dates flirtano gmbh sind abzocker gegen die man sich wehren kann.
    lest derren mails und brife mal ganz genau und achtet auf die hauseigenen formolierungen.
    deletantisch und sich selbst widersprechend.

  • Ihr solltet auch thecasuallounge.de mit in eure Liste aufnehmen. Ziemlich genau wie in euren Beispielen. Es scheint einige wenige echte Frauen zu geben, der Großteil sind aber Animateure.

    • Hallo Sandro,

      vielen Dank für Deinen Beitrag – in der Tat zählt auch dieses Portal zu denen, welche mittels Moderatoren/Animateuren die Mitglieder bei der Stange halten. So heißt es in den AGB:

      5. MITGLIEDERSTRUKTUR/ANIMATEURE
      TheCasualLounge bemüht sich nach besten Kräften, dass sich in den Kontaktlisten nur private Nutzer befinden, die sich an die Nutzungsregeln von TheCasualLounge halten. Um dies mit hoher Qualität darstellen zu können, setzt TheCasualLounge diverse technische sowie manuelle Prüfmechanismen ein, um Nutzer/Mitglieder mit unangemessenem Verhalten oder unlauteren Interessen zu erkennen und gegebenenfalls sofort auszuschließen. Dem Nutzer/Mitglied ist auch bekannt, dass TheCasualLounge sogenannte Animateure einsetzt, um Nutzer/Mitglieder zur interaktiven Kommunikation zu motivieren. Hierbei handelt es sich um reale Personen. Dem Nutzer/Mitglied ist allerdings bewusst, dass er die eingesetzten Animateure nicht im realen Leben treffen kann. Sowohl Nutzer als auch Mitglieder können jederzeit mit den Animateuren in Kontakt treten, sie entweder selbst anschreiben oder von diesen angeschrieben werden und mit diesen über das Portal kommunizieren. Dem Nutzer/Mitglied ist darüber hinaus bekannt, dass eine Kontaktaufnahme durch den Animateur aufgrund der geringen Anzahl an bereits existierenden Kontakten insbesondere im Rahmen der ersten Besuche erfolgt. Ferner setzt TheCasualLounge die Animateure u. a. auch dafür ein, um die Einhaltung der Nutzungsregeln sowie den allgemeinen Umgang der Mitglieder untereinander stichprobenartig zu überprüfen und um die vom Nutzer/Mitglied erwartete Qualität an das Portal sicherstellen zu können. Die eingesetzten Animateure sind nicht gesondert im System gekennzeichnet.

      Das Geld wird hier überwiegend mit einem Monatsbeitrag verdient, welcher mit zwischen knapp 30 und 50 EUR je Monat doch ziemlich hoch ausfällt… Da diese Kosten jedoch vom Nutzer im Vorfeld kalkuliert werden können, fällt das Portal jedoch nicht in die Kategorie der Abzockerportale.

      VG
      DPA-Team

  • Ihr könnt so ziemlich jede Datingseite in welcher xxxxx24.com oder xxxxxx69.com vorkommt, in die Abzockliste mit auf nehmen und alle welche dazu ident aufgebaut sind, sowie entweder Coins oder Zeitguthaben anbieten um Nachrichten lesen, versenden und Chatten zu können. Ihr werdet dort mit 99% Sicherheit keine echtes Profil finden

  • Zu TheCasualLounge und allen ident funktionierenden Datingseiten
    Die Frage ist, was ist mit Abzocken gemeint. Wenn eine DatinWebseite eine Vielzahl von Animateure beschäftig, welche durch nichts erkenntlich gemacht werden, Profile ohne echter Überprüfung auf Realität erlaubt, einem User persönliche Nachrichten zugesendet werden ohne Erkennbarkeit, dass diese nur Animationen sind, dann ist das eindeutig Abzocke, da könnt Ihr argumentieren wie Ihr wollt. Denn gerade weil für einen unbedarften User dies nicht klar zu erkennen ist wird damit gezielt erreicht dass aus Unwissen oder Dummheit die Bezahldienste genutzt werden und man damit zumeist Geld ohne Gegenwert verliert. Spezielle wenn es um den Erwerb von Coins oder dergleichen und Zeitguthaben auf Minutenbasis geht ist die Abzocke perfekt, denn da passt das Preis Leistungsverhältnis nicht einmal annähernd, noch dazu wo die Frauen zumeist alle Funktionen kostenlos nutzen können. Wo bleibt hier die Gleichbehandlung von Mann und Frau ???

  • Wie steht es mit der Firma “ mydate“

    • Schau doch mal in die Liste… 😉

    • MYDATES und IDATES sind völlig identisch und die absolute Abzocke. 90 Prozent der Profile sind auf beiden wieder zu finden und wenn man mit einem Profil quasi auf beiden Seiten schreibt, wird man nicht wiedererkannt. Finger weg .

  • Die Frage ist die http://www.Liebeflirts.de http://www.Lokalelust.de gehören zu Abzocker-Portale? Hat jemand irgendwelche Erfahrungen?

    • Hallo Nandor,

      zu lokalelust.com haben wir auf einen anderen Kommentar schon geantwortet. Bei dem Portal „liebesflirt.net“ landest Du nach der erfolgten Anmeldung auf einer sehr spartanisch aufbereiteten Plattform namens „lindano.net“. Diese ist bekannt für den Einsatz von sogenannten „Agenten“, wie es auch in den AGB zu lesen steht:

      1.2 „Kontakt, Flirt- und Chat-Dienstleistungen umfassen den Kontakt zu anderen Personen über die Messenger-Funktionen des Portals im geschlossenen Nutzerbereich sowie den Kontakt über SMS zu anderen Mitgliedern des Portals und virtuellen Personen. Dieser Service setzt zusätzlich zu den real existierenden Personen mit eigens hinterlegten Profilen so genannte „Agenten“ ein, welche dem Nutzer als Gesprächspartner für den virtuellen Gedankenaustausch zur Verfügung stehen. Mit diesen Personen sind lediglich Rollenspiele möglich und es wird über einen reinen virtuellen Kontakt hinaus zu keinen „Realkontakten“ kommen, Treffen mit diesen Agenten sind also ausgeschlossen. Diese Agenten sind gewerblich agierende Mitarbeiter oder Freiberufler eines oder auch diverser Unternehmen und werden für den virtuellen Gedankenaustausch von ihren Arbeitgebern/Geschäftspartnern für die erbrachten Chatleistungen (Rollenspiele) bezahlt. Um dem Endnutzer für diese Rollenspiele ein möglichst ansprechendes Umfeld sowie eine möglichst angenehme virtuelle Erfahrung zu bieten, verwenden diese Agenten Nutzerprofile innerhalb der Internetpräsenz, die keine reale Person zum Vorbild haben, folglich somit auch nicht real sind.“

      VG
      DPA-Team

  • Die Frage ist :Gehören zu Schwarze Liste ? https://www.einfachflirts.com ,oder?

    • Hallo Nandor,

      das Portal wird von der gleichen Firma in den Niederlanden betrieben wie auch lokalelust.com. Dabei werden auch die gleichen Geschäftsbedingungen zugrunde gelegt.

      Artikel 7: Profile und Beschwerden
      einfachflirts.com soll es den Nutzern ermöglichen, miteinander zu flirten und zu chatten. Die Vermittlung physischer Kontakte ist nicht Gegenstand des Dienstes einfachflirts.com.
      7.1. Fiktive Profile: einfachflirts.com betreibt fiktive Profile und behält sich ausdrücklich das Recht vor, mit Nutzern über diese fiktiven Profile zu chatten. Physische Kontakte mit Nutzern dieser fiktiven Profile sind nicht möglich.

      Auch dort steht auf der Startseite ganz unten zu lesen, dass auf dieser Website fiktive Profile eingesetzt werden und dass Kosten zwischen 0,68 EUR und 1,59 EUR pro Nachricht anfallen. Inwieweit hier eine Irreführung des Nutzers stattfindet, muss durch einen Anwalt geklärt werden.

      Du kannst aber davon ausgehen, dass Du die Person – egal, mit wem Du dort chattest – niemals wirklich treffen wirst.

      VG
      DPA-Team

  • Hi
    Die Seite ….flirtemitmir.com
    Ist genauso abzocke wie alles andere.
    Nur geldschneiderei

    • Hallo,

      diese Plattform wird von der selben niederländischen Firma betrieben wie auch lokalelust.com und liebesflirt.net. Somit findest Du auch die identischen AGB vor:

      Artikel 7: Profile und Beschwerden
      flirtemitmir.com soll es den Nutzern ermöglichen, miteinander zu flirten und zu chatten. Die Vermittlung physischer Kontakte ist nicht Gegenstand des Dienstes flirtemitmir.com.
      7.1. Fiktive Profile: flirtemitmir.com betreibt fiktive Profile und behält sich ausdrücklich das Recht vor, mit Nutzern über diese fiktiven Profile zu chatten. Physische Kontakte mit Nutzern dieser fiktiven Profile sind nicht möglich.

      VG
      DPA-Team

  • Ich habe da für Liste was neues lokalelust.com abzocker

  • Knuddels.de ist auch ne abzocke du sollst für smiles bezahlen redefreiheit ist dennen null begriff das heißt du darfst nichts sagen ohne gebannt zu werden wo du aber für smiles bezahlen sollst und die mods da kicken bannen und stummen wie es ihnen gefällt und nicht wie es vorgeschrieben ist

  • Hallo Team,hab da etwas neues für euch. Die Web kommt mir wieder bekannt vor, wie schon einige andre. Die Pics von den Frauen kommen mir bekannt vor, als hätte ich die schon irgendwo gesehn ??? Vermutlich war ich, auf diese Web schon einmal.

    Die WEB nennt sich BOOTYCALLS. CLUB hab versucht über Net, etwas in Erfahrung zu bringen jedoch ohne Erfolg. Das grösste Problem dabei, die AGB alles was wichtig wäre,iss steht nur in ENGLISH !!!
    Wo ich nicht sicher bin,ob die WEB auch neu wäre,auf der unteren Leiste steht 2019, was auch immer das zu bedeuten hat.

    Was ich auf jeden fall bekunden kann, sie iss sehr teuer. Wenn ich es richtig gesehn habe,für eine MAIl 40 Coins,würde dem Gegenwert von 4,- € sein !!!!

    Soweit ich es versteh heisst doch CALL anrufen,also zum Sex verabreden,per Tele ???? Ohne grosse getöse,jedoch hier geht es um sehr teures schreiben. So hab ich den begriff call, über googlen verstanden.

    Daher sollte,müsste jemand der des englischen besser zugewandt wäre, von eurer Seite her das ganz unter die Lupe nehmen durch lesen.
    Schön wäre es, wenn man drüber etwas erfahern könne, würde mich sehr inttressieren.

  • sextreff.net bitte mal checken. Das übliche ..für chats bezahlen. Sehr Teuer 10 nachrichten 17,50

    • Sind alle Profile auf sextreff.net echt?

      Nein sextreff.net verwendet fiktive Profile. Physikalische Vereinbarungen sind hiermit nicht möglich

      So steht es in den FAQ
      LOL

    • Hallo Phil,

      vielen Dank für deine Nachricht – und ja, auch bei diesem Portal geht es primär nur um die Monetarisierung. So steht auf der Startseite (ganz unten) zu lesen: Diese Website verwendet Entertainmentprofile, physischer Kontakt mit diesen Profilen ist nicht möglich.

      In den AGB ist zudem verankert:

      Artikel 3. Der Dienst
      Wir möchten mit diesem Dienst ein spannendes Portal für Männer und Frauen kreieren, die ein bisschen Spaß haben möchten und das Daten nicht zu seriös nehmen, sondern es als eine spaßige und gemütliche Form der Unterhaltung ansehen. Eines unserer Ziele ist die Realisierung von online Interaktionen zwischen Ihnen und anderen. Dieser Dienst nutzt selbst erstellte Entertainment Profile. Diese Profile sind moderiert und es sind keine physischen Treffen damit möglich.

      Damit sollte alles gesagt sein… 😉

      VG
      DPA-Team

  • EinfachFlits.com hat den selben Betreiber wie Scharferchat.com, also die selben Gesichter auf den Fotos und vermutlich auch die selben Fakes/Animateure! Solltet Ihr in Eurer Tabelle nicht auch die Betreiber nennen?!

  • Hallo Team hab da eine Datingseite gefunden „suchedates.de weis nicht was ich davon halten soll, von der Aufmachung ähnlich wie viele andere Seiten man kann sogar die Frauen anrufen gegen Gebühr natürlich kommt mir aber irgendwie sehr suspekt vor falls ihr das mal prüfen könntet wäre super!

    • Hallo Roland,

      Danke für Deine Nachricht! Wir haben uns das Portal angesehen und sind zum Schluss gekommen (auch aufgrund der AGB), dass Du hier eher nur Deine Zeit und Dein Geld verschwendest…

      VG
      DPA-Team

  • Der Dating finder gehört auch dazu, wie ich leider feststellen mußte https://www.dating-finder.com/

    Ich suchte Frauen aus meiner Stadt, als ich mich das erste mal anmeldete war es eine und ziemlich genau mein Typ. Aber um ihr schreiben zu können, mußte ich Coins kaufen. Einen Tag später, waren es o Wunder schon mehr als 10 Frauen aus meiner Gegend, aber alle mit geklauten Profilbildern.
    Als ich mein Konto kündigen wollte, stellte ich fest, das man online sich anmelden kann, aber per Brief kündigen muß, zwar hatte man mir wie es vorgeschrieben ist, eine Widerrufsbelehrung zu geschickt, aber die schrieben dann kackfrech, das sie sich nicht daran halten. Geld bekommt man nicht zurück.
    Totale Abzocke

    • Hallo Rolf,

      ja, leider gehört auch dieses Portal zu den schwarzen Schafen. Einmal abgesehen davon, dass es sich bei dem Betreiber um die Firma „POINT OF SALE EUROPE LTD“ mit Sitz in Großbritannien handelt, ist bereits in den AGB folgende Aussage verankert:

      Desweiteren bietet der Serviceanbieter durch den Einsatz von Operatoren dem Liebhaber der verbalen und nonverbalen erotischen Kommunikation die Möglichkeit der erotischen Erwachsenenunterhaltung sowie das ausleben virtueller und erotischer nicht alltäglicher Fantasien an. Die Operatoren dienen der reinen Unterhaltung sowie der Qualitätssicherung und des Funktionstests. Reale Treffen oder ähnliches sind mit Operatoren jedoch nicht möglich.
      Personen die teilweise auf Datingprofilen erscheinen sind möglicherweise keine echten Mitglieder und wurden von einem externen Dienstleister erstellt oder stammen von verwaisten Userprofilen und dienen ausschliesslich zu Illustrationszwecken.

      VG
      DPA-Team

  • Im Grunde genommen zocken alle ab, denn Frauen können fast immer vollkommen kostenlos die Dienste nutzen. Wie es bei alt.com ist, würde ich gerne mal erfahren. DA müßen anscheinend alle zahlen, Frauen und Männer, oder doch nicht?

    • Hallo Rolf,

      in Bezug auf diese Website solltest Du ebenfalls vorsichtig sein. Die Website bietet zunächst einmal keine Nutzungsbedinungen in deutscher Sprache an und der Sitz der Firma ist ebenfalls unklar – so heißt es auf der Website „Copyright © 2016-2019 Athelstan Enterprise B.V. Alle Rechte vorbehalten. hoogoorddreef 15, 1101 BA, Amsterdam, the Netherlands“, sobald Du jedoch auf den Link „Unternehmenswebsite“ klickst, landest Du auf der Website „Friend Finder Network“ mit Sitz in Florida, Großbritannien und Taiwan.

      VG
      DPA-Team

    • Frauen haben generell nur bei Erotikdatingsites kostenlose Nutzung. Bei normalen Datingsites für seriöse Kontakte wie etwa meetic müssen auch Frauen zahlen. Manchmal ist Preisgestaltung unterschiedlich nach Geschlecht.

  • Hallo liebes Team. Bitte prüft doch Mal die Seite datingdeluxe.de. es heißt es ist kostenlos aber um Nachrichten zu lesen oder Schreiben soll man bezahlen. Kommt mir komisch vor! Freue mich von euch zu hören. Danke

    • Hallo Lothar,

      grundsätzlich wird der Umsatz bei dem Portal durch eine Mitgliedschaft realisiert, was für uns zunächst einmal keine Abzocke darstellt. Inwieweit Du dann dort jedoch die gesuchte Person findest, bleibt offen. In jedem Fall handelt es sich bei dem Betreiber um die Firma „date4friend AG“ – ein Unternehmen aus der Schweiz, welches bereits mehrfach negativ aufgefallen ist. Sobald Du nach dem Namen im Internet suchst, wirst Du viele Einträge finden, die mit dem Begriff „Abofalle“ genannt werden.

      VG
      DPA-Team

  • Hallo habe mich Ashley Madison angemeldet . ist das auch ein Abzocker portal

    • Schau mal hier: Stuttgarter Nachrichten. Dort steht zu lesen:

      Arbeiten Portale auch heimlich mit Fakes?
      Das vermuten Verbraucherschützer. Beweisen können sie es nicht. Ans Tageslicht kommt eine solche Praxis nur, wenn Mitarbeiter eines Portals plaudern oder eine Plattform gehackt wird – wie beispielsweise das kanadische Seitensprungportal Ashley Madison. Danach mussten die Betreiber die Existenz von 70 000 weiblichen Fake-Profilen zugeben.

  • Hier noch was für die Liste: du-kennst-mich.de da steht schon in den AGBs es ist davon auszugehen das sämtliche weibliche Mitglieder von Moderatoren geführt werden, solche Seiten gehören angezeigt und verklagt meiner Meinung nach das ist doch 100% Betrug gegenüber der Menschheit!!!

  • unserflirt.com eine der peinlichsten Seiten unter denn Portalen nur Moderierte Profile mit unmotivierten unkreativen Moderatoren deren sprachliche Möglichkeiten sehr begrenzt sind. Teilweise sehr vulgär und armselig.

  • Hi. War sehr überascht. Das endlich mal jemand so eine Blacklist erstellt hat und diese ständig aktualisiert wird. Ganz klar Daumen hoch.
    Und weiter so.

    Lokalelust.com ist auch eine abzockseite.

    Und meine Frage habt ihr Infos über ficktreff24.com?
    (Ist nicht ficktreff.net)
    Die bieten eine geld-zurück Garantie an, was mich skeptisch macht.ob das ganze nur eine lockmasche ist. Anmeldung ist kostenlos, aber um iteragieren zu können muss man Upgraden auf premium.

    Mfg

  • Hallo team, wollte mal nachfragen ob ihr schon etwas über “ bootycalls.club “ raus gefunden habt ? Hab geschrieben das die AGB in English geschrieben sind,was mir nicht weiter hilft.
    Die Preise sind derb, Mail 40 Coins, entspricht 4,- € ,so seh ich dies.
    Mir kommt die Seite bekannt vor, wie schon geschrieben die Bilder der Frauen macht mich nachdenklich.
    Wenn ihr Info habt,wäre schön darüber mehr zu erfahren.

  • Hallo ,
    Ich habe das Gefühl, das auf http://www.fickenohnehintergedanken.de eine Abzocke steht .
    Nachrichten müssen teuer gekauft werden , treffen nicht möglich .
    LG Mario

    • Hallo Mario,

      danke für Deine Nachricht – das Portal „glänzt“ damit, dass Du erst einmal Geld ausgeben sollst, um Nachrichten schreiben zu können. Zudem hat der Betreiber seinen Sitz in Belize.

      VG
      DPA-Team

  • Lumioo sollte man auch den Garaus machen. Alles nur Fakeprofile. Diese Seite kostete mich 1300 €

  • Hey zusammen.
    Weiss nicht ob Ihr die Seite hotchat24.com schon überprüft habt. Die Seite arbeitet mit kostenpflichtigen Coins. Nach der Anmeldung bekommt man schon die ersten Nachrichten von „willigen Frauen“ über. Für mich immer sehr verdächtig.
    LG
    Fabian

  • So wie ihr das hier macht kann das ja garnicht lange gutgehen … ich hoffe ihr seit auch für Kritik offen ?

    Wisst ihr eigentlich wie eine Community beim kaufen erstellen what ever aussieht ?

    Google mal dating script … X beliebig viele Anbieter und egal was du aufsetzt, hat immer dummys sogenannte Fake oder fiktiven Profile drin.

    Sonst geht’s ja auch nicht. Oder meinst du weil ein User in der dB ist melden sich User an ? Nein 👎

    Animation und Moderation ist auf jeder Community!
    Auf jeder, neu.de alshlymadison badoo lavoo tinder grinder usw alle haben moderierte User … sind die dann alle abzocke weil man es in der agb erwähnt ?

    Nein 👎

    Also ist die Behauptung das moderierte Dienste die in einer AGB angegeben werden abzocke oder Betrug sind, schlichtweg falsch und für jeden User hier unzureichend informiert !

    Fazit ist das hier falsche Tatsachen behauptet werden und nicht ausreichend informiert wird

    • Hallo Mandy,

      vielen Dank für Deine Nachricht und auch Deine Kritik. Natürlich gibt es in jeder Community Animateuere, Moderatoren etc. Eine Abzocke findet auch nicht zwangsläufig wegen dieses Umstandes statt. Wenn jedoch ein Portal für das Versenden von Nachrichten zwischen 0,60 EUR und 1,80 EUR pro Nachricht verlangt und dieses dann über Profi-Chatter / Chat-Animateuren forciert wird, gleicht das im Zeitalter von SMS-Flat, WhatsApp, Messenger & Co. doch eher einer Übervorteilung des Nutzers.

      Die Frage ist also, WIE das Portal monetarisiert: Über Gebühren pro Nachricht oder über einen Mitgliedsbeitrag? Bei letzterem ist der finanzielle Schaden (sofern dieser entsteht) überschaubar, denn eine Kommunikation kostet nicht extra, selbst wenn diese sich dann über 400 Nachrichten erstreckt.

      Was meinst Du? Siehst Du das anders?

      VG
      DPA-Team

  • Hallo, ich muss Mandy zustimmen. Das hört sich hier alles so an als wenn ALLE nur auf Abzocke aus sind was doch totaler Quatsch ist. Gibt genug weiße Schafe. Hier wird ganz klar generiert wer auf dieser Seite auftaucht ist ein Abzocker.

    Die Aussage des DPA Teams (wo vermutlich eine Person hinter steckt) ist doch auf deutsch: Kostet es ein bisschen, ist alles ok, kostet es viel ist alles Abzocke…

    Hoffe darf diese Kritik loswerden denn ich denke diese Seite wird es eh nicht mehr lange geben denke ich. Glaube kaum das sich das die oben genannten Firmen lange ansehen werden.

    • Hallo Rene,

      natürlich darfst Du Kritik loswerden – wir nehmen das sportlich und auch ernst. Monetarisierung ist auch in unseren Augen absolut OK, denn schließlich kann kein unternehmen auf Dauer kostenfreie Leistungen erbringen. Auch Dir stellen wir gerne – wie auch Mandy – somit die Gegenfrage: wie sieht eine faire Monetarisierung aus? Gebühren (zwischen 0,60 EUR und 1,80 EUR) pro Nachricht oder über Mitgliedsbeitrag?

      Was meinst Du? Schildere uns und den anderen doch einfach Deine Erfahrungen, die Du vielleicht auf dem einen oder anderen hier gelisteten Portal gemacht hast…

      VG
      DPA-Team

      • Sorry aber allein die Frage über eine „faire Monetarisierung“ ist doch humbug. Das unterliegt doch jeden selbst was er bereit ist zu investieren für die Leistung was ich kriege. Ich kann doch nicht sagen bei Poppen.de kostet das einen Monatsbetrag von XX Euro, das ist ok und bei Lovento (keine Ahnung ob das stimmt) zahle ich pro Nachricht XX Euro, das ist Abzocke…ist doch totaler Quatsch.

        5€ ist ok aber 20€ nicht? Klar können 20€ ok sein wenn ich dementsprechend mehr Leistung erhalte…

        Nein, oben wird insgesamt dargestellt das ALLE Firmen die da oben stehen Abzockfirmen sind was eindeutig nicht stimmt. Ich habe bei dem Ein oder Anderen Namen da oben auch positive Erfahrungen gemacht. Ich werde diese aber hier nicht nennen da es sonst heißt der arbeitet bestimmt für diese Firma was ich 100% ausschließen kann.

        Irgendwie passt das hier alles nicht, oben heißt es „Abzock Portale“ und hier unten machst die Aussage „Monetarisierung ist auch in unseren Augen absolut OK“…..

        Sorry was denn nun? Bisschen Schwanger geht nicht….

        • Es gibt sehr wohl einen Unterschied zwischen gerechtfertigten Preisen und Wucher. Von letzterem kann immer dann gesprochen werden, wenn von Anbietern/Betreibern mitunter „undurchsichtige“ Preismodelle verwendet werden, die dann aufgrund der Intransparenz zur Übervorteilung des Nutzers führen. Natürlich kannst Du jetzt mit der Mündigkeit der Nutzer argumentieren, was ja prinzipiell auch stimmt. Dass die Nutzer sich in der Regel jedoch weder die AGB noch die Preise im Vorfeld anschauen, zeigen die Kommentare auf dieser Seite. Wahrscheinlich gibt es aus diesem Grund auch Verbraucherschutzzentralen

          In jedem Fall freut es uns zu lesen, wenn Du auf dem ein oder anderen Portal positive Erfahrungen gemacht hast. Schade, dass Du die Information nicht teilen magst, dann würden wir das/die Portal/e gerne erneut unter die Lupe nehmen und diese dann auch aus der Liste entfernen.

          • Tut mir leid, aber wer entscheidet denn was Wucher ist und was gerechtfertigt? Nur der Nutzer selber und ,sorry dafür, nicht du. Weil aktuell machst du das indem die Seiten hier drauf stellst. Also mit anderen Worten: Ich als DPA Team finde die Seite teuer, dann ist das Abzocke. Sorry das ist mir zu einfach.

            Es gibt immer zwei Seiten der Medaille, denn schon mal dran gedacht das mit der Anprangerung hier auch Existenzen kaputt machen kannst?

            Ich finde das hier eher eine Hetzjagd als eine wirkliche Analyse.

            Zu meinen positiven Erfahrungen: Ich kann dir gerne die Seiten zukommen lassen wo ich positive Erfahrungen gemacht habe, meine Mailadresse siehst du ja. Darfst mich gerne anschrieben.

            Auch nochmal zur Klarstellung: Ich finde die Idee der Seite nicht schlecht, aber aufgrund einer oder zwei Meinungen Seiten anzuprangern finde ich nicht ok. Stell dir vor das macht einer mit deiner Seite. Wäre ja auch nicht schön…Dann das lieber, wie du selber sagst, den Verbraucherzentralen überlassen.

          • UPDATE 19.12.2019: Wie ich mir schon dachte kam auch nach einer Woche Wartezeit KEINE Anfrage seitens DPA Team welche Seiten denn doch positiv sind. Wie ich mir leider schon dachte geht es hier nicht um wirkliche Recherche sondern einfach nur darum Seiten an den Pranger zu stellen.

            Tut mir leid aber seriös sieht anders aus, also Leute nicht alles glauben was hier verbreitet wird.

          • Natürlich fragen wir nicht bei Dir „privat“ an. Veröffentliche Deine positiven Erfahrungen hier und stehe dazu. Wenn Du das nicht möchtest, akzeptieren wir das ebenso. Tatsächlich wurde hier bislang in den Kommentaren niemand einem Shitstorm ausgesetzt, nur weil er seine Meinung schrieb.

    • Hallo ,
      hat einer Erfahrung mit partnerlust.net ?
      Gibt es dort echte Frauen ? Hat jemand schon mal eine Date?
      Eine Frau will mich unbedingt kennen lernen. Durch Corona will sie nur nicht. Bin skeptisch, hört sich so gut an mit ihr
      Komisch ist das die Postleitzahl wechseln im Feld . Und die Entfernung näher angegeben werden als realistisch

  • Wow, ungebetene Kommentare werden hier einfach gelöscht….SEHR seriös diese Seite !!!!

  • Hallo zusammen,

    irgendwie habe ich dass Gefühl, wieder eine Seite gefunden zu haben, die es auch auf den Geldbeutel eher abgesehen hat, als sich ordentlich, natürlich gegen Geld, zu unterhalten und auch zu treffen. Mittlerweile wurde ich bereits von 2 Usern (Controllern) auf der in eurer Liste aufgeführten Amateur Community darauf verwiesen.

  • Hallo zusammen,

    mittlerweile kommen mir von einer Seite, welche auf Eurer Blacklist erscheint (www.amateurcommunity.com) vereinzelt Nachrichten, dass ich betroffene Personen auch gerne über eine andere Plattform ansprechen könne. Diese nennt sich https://secret4love.com … Nach meiner Anmeldung und sehr „schön“ wirkenden Efahrungsberichten von 2 Frauen, bereitet mir diese Seite ja doch Bauchschmerzen. Der Preis pro Nachricht sind dort 6 Coins für 300 Zeichen. Eine Möglichkeit sich zu sehen auf Cam ist dort ebenfalls Fehlanzeige.Auch die AGB’s lassen erneut mal wieder die Alarmglocken bei mir schrillen (Controller). Für 160 Coins zahlt man eine stolze Summe von 34,99€.Das wären dann ungefähr 26 Nachrichten.Wenn man nun jeden Tag sein Guthaben auflädt, ist man Ende des Monats gut 1050,-€ bis 1100,-€ los.Ein Treffen aber hat nie stattgefunden und auch auf alternativen wie Skype oder E-Mail wird gänzlich nicht eingegangen.

  • Hi, würde mich freuen, wenn ihr mal „flirtisland.de“ unter die Lupe nehmen würdet.
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße!
    Mebom

  • Hallo!
    neuer Abzockverein für die Liste : FLIRTSCHIFF.com
    Gruss Markus

  • hallo
    dating365.de ist definetiv auch abzocke !
    unmöglich das ein reales treffen zustande kommt da alles moderatoren sind.

  • Hallo Mann mir jemand sagen ob hotdates18.com auch nur abzocke is oder nich.
    Hab Mich erstmal kostenlos angemeldet aber finds es verdächtig, dass ich schon gleich am anfang mit nachrichten und freundschaftsanfragen bombadiert werde obwohl ich nichtmal win profilbild hochgeladen habe.
    Ware cool wenn ihr days überprüfen könntet
    Mfg

  • Hallo Leute, denkt doch mal nach.
    So viele junge Frauen gibts doch gar nicht mehr in Deutschland,
    um alle diese Portale zu füttern.
    Ist doch klar, dass das im wesentlichen Fake ist.

    Wenn ich durch meine Stadt gehe, sehe ich vorwiegend unattraktive ältere Damen.
    Junge knackige haben Seltenheitswert.

  • Na diese Seite geht ja noch, am besten ist aber die Seite: datingplus24.com

    Die sagen alles ist Fake, nur C-Date, Parship und Dating Cafe nicht weil sie dafür Werbung machen. Wenn Kommentar hinterlässt was nicht passt werden sie gelöscht.

    Aber das Geilste, sie schreiben (Zitat):: Im Impressum erscheint als Firmensitz Malta, Zypern, der Kosovo oder andere ungewöhnliche Orte? Dann ist besondere Vorsicht geboten – vor allem, wenn es keine deutsche Niederlassung gibt. Ein seriöser Anbieter wird auf jeden Fall seinen Sitz in Deutschland haben…

    Und wo haben die ihren Sitz: SINGAPUR !!! so geil…..

    Die Seite solltet ihr mal überprüfen….sowas gehört verboten meiner Meinung nach.

    Also Leute nicht alles glauben was im Netz steht.

  • Hallo DPA Team,

    nun schreib ich das 3 x. Entweder iss euch scheiss egal, oder habt keine Lust warum auch immer.
    Es geht um die WEB “ bootycalls.club “ hab darüber schon einiges hier gschrieben,jedoch keiner hat bisher den Arsch bewegt.
    Musss ne neue WEB sein seit 2019,wohl aus GB. Sie iss teuer 40 Coins = 4,-€ mal grob gesagt.
    AGB steht nur in ENGLISH,kann damit nix anfangen .
    Hab im Net nur 2 Berichte gefunden,für mich ned lesbar die Sprache. Nur das Bild wo man sieht,sagt mir das es um die selbe Seite handeln müsste.
    Daher bitte checken,jemand der dem englischen mächtig iss,meine wenigkeit muss da passen.

    Hoffe das endlich mal sich einer, dem an nimmt un Infos gibt,bzw ANTWORT… Was sich mit der WEB auf sich hat

  • Hi, noch 2 AbzockPortale:
    1. Lovado.net mit Sitz in Albanien in Tirana. Bekommst TÄGLICH Nachrichten von Frauen, obwohl du gar nicht aktiv bist. Anbieter reagiert nicht mal auf Kündigungsschreiben per Post mit Einschreiben….

    2. Hottalk.eu mit Sitz in Wien. Sobald es um Treffen geht, kommen immer die ÜBLICHEN Ausreden wie „jemand in der Familie krank“,“gestorben“……

  • Hallo, meine Erfahrungen:
    Abzocke ist auf jeden Fall rubinchat.de. War da angemeldet und kam nie was zu Stande. Ebenso fremdgehen69.com leider nie was geworden.

    Habe aber auch positive Erfahrungen: Joyclub.de kann ich empfehlen. Ebenso Lust-Welt.com habe ich positive Erfahrungen sammeln können.

    Euch allen ein schönes WE

  • Wie sieht’s denn mit deinseitensprung.com aus? Auch dort findet sich in den AGB der Passus mit den „moderierten“ Profilen – allerdings mit dem Hinweis, diese seien mit einem „c“ gekennzeichnet. Bloß findet man diese Kennzeichnung eigentlich bei keinem der Profilinhaber, von denen man aktiv kontaktiert und zur Aufnahme eines dann kostenpflichtigen Nachrichtenaustauschs angehalten wird.
    Spannend ist – bei der offensichtlich verbreiteten Masche von beim Portalbetreiber beschäftigten Personen angelegten Fakeprofilen – die Frage, wo die ganzen Fotos der angeblichen Profilinhaber herkommen und wie es mit dem Recht am persönlichen Bild aussieht. Klar, wenn Männlein und Weiblein dafür bezahlt werden, Fakeprofile anzulegen, um den Umsatz des Betreibers zu erhöhen, diese Beschäftigten ja kaum eigene Fotos (von sich selbst) einstellen können.
    Habe o. g. den Eindruck, dass dies ein grundlegendes Geschäftsprinzip ALLER Datingportale ist, nur ggf. die Intensität, mit der mit Fakeprofilen gearbeitet wird, differieren mag. Denn einschlägige Hinweise finden sich nach meiner bisherigen Kenntnis fast durchgängig irgendwo in den AGB.

  • Meiner Meinung nach: Nicht nur Abzocke, sondern sowas müsste schon gesetzeswidrig sein!!!
    Klar, auch diese Seite weist ausdrücklich darauf hin, dass sogenannte Controller/Controllerrinnen eingesetzt werden… ABER, ich war da einige Zeit, hab verdammt viel Kohle ausgegeben und hatte mit unzähligen Frauen geschrieben… Darauf angesprochen ob auch die jeweilige Dame eine sogenannte Controllerrinnen ist, wurde dies selbstverständlich immer erstmal verneint.. manche waren sogar noch beleidigt über eine derartige Frage. Einige Zeit später, wenn die widersprüchlichen Aussagen oder ein anderes gefundenes Profil dieselben Fotos enthalten hatten, wurde es dann doch noch zugegeben! Weiter fällt auf, dass es (was ich persönlich getestet hatte mit einem zweiten weiblichen Account) du keinerlei Daten senden kannst, die auf eine andere Kommunikationsplattform gehen könnte. Daher ist KEINERLEI Kontakt außer über diese Abzockseite möglich!!!! Du kannst keine Zahlen (auch nicht als Buchstaben) senden. Keine Mailadresse kein nix!
    Die Nachrichten, die ziemlich teuer sind, die von den Girls grundsätzlich mit einer Gegenfrage beantwortet werden, könnten einen in den Ruin treiben wenn da jemand rein geht der vielleicht nicht stark genug ist sich diesem zu entziehen!
    Auch interessant ist, dass wenn du eine gewisse Zeit nicht online warst, dass dein Profil gelöscht werden soll.. hihi.. diese Nachricht habe ich bereits vor über 2 Jahren erstmals erhalten und mein Account ist noch immer, ca.4 Jahre, vorhanden! In dieser Zeit, schrieben mich wirklich süße Girls an die auch sogar immer mal wieder nachhacken ob ich mich nicht doch noch melden möchte oder ob man nicht Lust auf ein Sextreffen hätte… Dieses Beobachte ich seit meinem Ausstieg weiter und bin immer wieder erstaunt, dass diesem Treiben noch immer nicht Einhalt geboten wurde. Bin davon überzeugt, dass diese Seite KEINERLEI Realkontakte vorweisen kann, sondern dass wirklich ALLE Frauen nix anderes sind als Fakes! Dies schreibe ich, weil ich andere Menschen vor diesen Machenschaften schützen möchte.
    Vielen Dank für euer Interesse. LG Jochen

    • Ergänzung zum vorherigen Text noch.
      Alle Frauen gaben nach einer gewissen Zeit doch noch zu, eine Controllerrin zu sein! Vielleicht doch noch ein Gewissen oder so? Was jedoch dagegen spricht, dass sich einige Frauen das Ansehen ihrer Fotos sehr teuer bezahlen lassen anhand von den coints die man kaufen muss.
      Dates werden häufig ausgemacht, aber entweder wird (wenn man Glück hat) es einen Tag vorher abgesagt oder aber du wartest vergeblich. Erreichbar ist Frau ja nicht. Auf Beschwerden beim Betreiber warum keine Tel.Nr etc. gesendet werden kann, und was das soll, bekam ich dann die Rückmeldung, dass es sich um eine Schutzfunktion für die Frauen handelt da die Männer zum Teil recht aggressiv vorgehen würden… aaaaaha… also alle Männer sind Brutalos und die Frauen werden entmündigt, denn eigentlich sollte man annehmen dass, sie ab 18 Jahre Volljährig wären und damit selbst verantwortlich sein „könnten“ oder sollten, wem sie ihre Nr. oder Mailadresse verraten möchten.

  • Hallo,

    ich bin durch Zufall auf die Seite Kizzsta https://kizzsta.de gestoßen. In deren AGB findet man am Anfang §1 ( eigentlich ungewöhnlich ) unter anderem diesen Text, Zitat;
    Das Unternehmen weist darauf hin, dass im Chat durch das Unternehmen beschäftigte Controller/Controllerinnen eingesetzt werden und tätig sind, die unter mehreren Identitäten (m/w) am Chat teilnehmen und insbesondere Dialoge mit anderen Teilnehmern führen. Diese sind nicht ausdrücklich als Controller/Controllerin gekennzeichnet oder wahrnehmbar, sondern über Controller-Scheinaccounts/ -profile im Chat tätig.

    Zitat Ende.

    In de schwarzen Liste von Euch habe ich die Web Seite nicht gefunden. Solltet Ihr nachtragen.

  • Um herauszufinden, ob Portale echt siond kann man es ganz einfach machen. Man erstellt sein Profil, kostenlos. Danach wechselt man die IP, löscht die Browserdaten und Daten des Flashplayers, das muss sein um anonym zu bleiben. Dann erstellt man ein weibliches Profil und schreibt seinem eigenen männlichen Account. auf den meisten Portalen kommt diese nachricht nicht am männlichen Account an. Allerdings ist das leider auch bein Beweis für Ehrlichkeit, bei einigen Abzockern kommt die Nachricht tatsächlich an. Da, wo sie aber nicht ankommt, da weiß man wenigstens ganz sicher, das es Abzocker sind. Ich beschwere mich dann glattweg noch, das nicht alle Nachrichten ankommen. Spaß muss sein 😉

    Ein Portal mit echten kontakten hoffe ich empfehlen zu können: Eronity.com , leider gibt es dort auch Fakes aber damit muss man überall leben. Wenn das nenne dieses Portals nicht erlaubt ist, dann löscht es bitte aus der Nachricht heraus.

    • @El Dorado, auf sehr viele Abzock Portalen kann man sich nur als Mann anmelden.

    • Möchte im Gegenzug auch mal fragen ob mir jemand seriöse Dating Seiten nennen kann…? Ist echt super die Seite hier aber würde mich dann interessieren, was überhaupt noch echt ist!? Danke 🙂

      • Hi ich war auf dem Portal kontaktisch ich kann jeden nur davor warnen dort zu investieren man kann hier von gewerbsmäßigen Betrug sprechen wenn man sie darauf anspricht werden die beleidigend ( spinnst du , bist nicht mehr zurechnungsfähig usw) es wird Zeit dass dieses Portal vom Netz geht

  • Big7.com, Sadorado.com, drehpartner-finden.com sind auch absolute Abzockerseiten,
    für die ich nie einen Cent in meinem Leben ausgeben würde (wie für Dating generell)!

  • Möchte im Gegenzug auch mal fragen ob mir jemand seriöse Dating Seiten nennen kann…? Ist echt super die Seite hier aber würde mich dann interessieren, was überhaupt noch echt ist!? Danke 🙂

    • Hallo liebe Leute – Erst einmal DANKE dafür das es Euch überhaupt gibt ! <3
      Gibt es von Seiten des Gesetzgebers keine Möglichkeit Anbietern von Fakeprofilen die Betreiber Lizenz zu entziehen ?
      Da muß doch auch sowas wie ein Verbraucherschutz existieren !
      Auch wäre es in diesem Zusammenhang doch wichtig, ausschließlich seriös arbeitende Dating Portale jeglichen Geschmacks zu veröffentlichen –
      daran könnten sich Alle orientieren, welche Nicht abgezpockt werden wollen und dann auch Reale Treffen erleben.
      Dies würden all den Geldgierigen Fake Portal Betreibern das Wasser abgraben und sie hätten Keine Existenzmöglichkeit mehr.
      Danke für EUre fundierten Antworten samt lieben Gruß – Michael

  • Hallo, ich möchte mal die „Schwarze Liste“ ergänzen und zwar mit: http://www.versaute-liebe.de. Die AGB mit den üblichen Moderatorenhinweisen sind eindeutig. Trotz allem hab ich mir den Spass gegönnt und auch prompt Antworten erhalten, als ich auf eine Unterhaltung per E-Mail oder ähnlichem zu sprechen kam wendete sich das Blatt schlagartig. Ich war mit 5 „Damen“ gleichzeitig verbunden und auf gleiche Fragen, welche ich jeder gestellt habe kamen immer die so ziehmlich gleichen Antworten als wären sie schon vorgefertigt.
    Es ist glaube ich eine deutsche Seite, oder hab ich etwas überlesen.
    Eventuell könntet Ihr die Seite doch mal prüfen, sollte ich mich irren.

  • Hallo
    bitte überprüf mal die seite secret4love.com
    ob es betrug ist ?
    danke im voraus

  • bitte überprüft mal die de.mydirtyhobby.com
    ob es betrug ist ?
    danke

  • Hallo könnt ihr die Seiten annonyme-flirts und Bettsport.net prüfen. So wie ich das sehe sind die auch vom gleichen Betreiber. Es werden ungefähre Abstandsangaben zur PLZ gemacht, die sich aber je nach dem wo sich der User befindet anpassen.

  • Überprüft bitte auch mal

    Bompadoo

    Ist für mich auch nur abzocke

  • Hallo, ich bin auf „MICHVERLIEBEN“ aktiv und schreibe bereits mit netten und bereitwilligen Damen.
    Was haltet ihr von dieser Seite?
    Habt ihr Erfahrungen; positiv/negativ?
    Wie hoch ist der Moderatoren Anteil?
    Wie erkenne ich moderierte chats?
    Danke für die Auskünfte!

    • Hallo Wolfie,

      danke für deine Nachricht. Die Antworten auf Deine Fragen findest Du alle auf dieser Website… 🙂

      LG
      DPA-Team

  • Hi ich glaube die Seite gelegenheitssex.com ist auch nicht so sauber. Man wird ständig auf eine andere Seiten hingewiesen wo die jeweilige Partnerin mehr aktiv ist
    Lg Mark

  • Hallo überprüft bitte mal versauteliebe.de

  • Hallo bin suet einiger Zeit bei generationlove.com
    Angemeldet ist auch alles prima und schön und gut nur was mich stört die coins kosten viel geld
    Man wird täglich mit 1-2 Nachrichten zugeschrieben
    Problem man braucht zum lesen des Briefes schon coins und wenn man dann antwortet wieder coins dann bekommt man von der Dame antwortet kostet aber wieder coins um diese Nachricht zu lesen
    Ich selber schriebe da mit einer Dame sehr Schamand und sehr nett nun. Eine Frage ist ist das fake oder sind das tatsächlich echte Frauen die da schrieben zumal die Seite mit seriös ausgeschrieben wird.
    Es gibt im Netz sehr viele unterschiedliche Meinungen darüber ob das nun fake oder echt ist
    Ich bin ein bißchen skeptisch ob das wirklich echt ist. Könnt ihr das mal prüfen das wäre sehr nett.
    Mfg Patrick

  • Ich bin auf farmersingles.de angemeldet, und habe da schon einige Damen kennengelernt – deren Überraschung aber doch gross war, als im Gespräch heraus kam, dass sie garnicht bei farmersingles.de sondern z.B. bei hessen-verliebt-sich.de oder partner-ab-50.de angemeldet sind.
    Erste Recherchen ergaben, dass der Betreiber dieser Plattformen wohl unter dem Domain-Dach icony.de zahlreiche Portale betreibt, unter unterschiedlichen Domains. Es werden nur die Texte und Farben etwas variiert, aber einmal irgendwo registriert, kann man sich überall mit den gleichen Log-In-Daten einloggen, und es erscheinen überall die gleichen Fotos auf den Startseiten, die eigenen Suchergebnisse und man kann auch seine Mails über allen Seiten bearbeiten.
    Es sieht ja erstmal nicht nach Abzocke aus, aber ein ungutes Gefühl ist das schon, auf jede menge Portale zu erscheinen, wo man sich garnicht angemeldet hat 🤔

  • Wer kennt den Betreiber dieser Seiten Austria Acquisition – Austria General – Austria Shemale – Austria SM – Austria VIP

    • Hallo Jens,

      wenn Du auf den Websites mal ins Impressum schaust, solltest Du dort den Betreiber finden.

      VG
      DPA-Team

  • Hallo, ich wüsste gerne ob die Seiten tastenflirt.com und Fremdkuscheln.com Fakeprofile benutzen. Danke schon mal

    • Hallo Bero,

      hast Du Dir schon die AGB des Betreibers durchgelesen? Bist Du schon vorgegangen, wie auf unserer Seite „https://dating-portal-advisor.de/tipps-im-umgang-mit-dem-dating-portal/die-machenschaften-der-dating-portal-betreiber/“ beschrieben?

      VG
      DPA-Team

  • Packt mal http://www.7ter-Himmel.com mit auf die Liste. Massenhaft „Damen“ jeden Alters und für jede noch so außergewöhnliche Orientierung. Ein Teil davon scheint dort zu wohnen, sind ab ca. 7:00 Uhr bis etwa Mitternacht dort ‚online‘. Dazu kommen dann mehrere Gruppen welche nach einer Art Rotationssystem wie im Schichtbetrieb zu festen Zeiten die Anzahl noch aufstocken.
    Gegen Mitternacht fällt dann der Hammer, damentechnisch leergefegt. Was alle gemeinsam haben: Ausgiebiges „Kennenlernen“ ausschließlich auf jener Plattform, natürlich gegen Bares.
    Jede anderen Kommunikationswege werden, selbst nach Wochen, mit abstrusen Begründungen verneint, wie ‚meine E-Mail-Adresse/Telefonnummer ist geschäftlich‘, ‚Skype und ähnliche Messenger sind virenverseucht‘ und und und.
    Schaut’s euch mal an.

  • Die Seite erotic-zentrale.com ist eine echte abzocken Seite. Die Preise richten sich nach Minuten, es fängt an mit 13 Min. für 30€. Dann geht es horrend in die Höhe mit den Preisen. Ich rate euch hier nicht anzumelden bei einem Kontaktaufruf. Ich habe nur die Registrierung gemacht und sofort widerrufen.
    Für Frauen angeblich günstiger.

  • Hi,
    was ist mit der Seite „Wir Finden Uns“ ?
    Könnt Ihr da mal etwas in Erfahrung bringen.
    VG Michael

  • Hallo Bero,

    ich habe mich vor 2 Tagen auf dem Portal http://www.fremdgehen69.com – NICHT http://www.fremdgehen69.de – angemeldet und mir scheint es, dass es doch sehr viele Fake-Profil gibt. Welche Erfahrungswerte habt ihr da bzw. könnte ihr das bestätigen?

  • Hallo und Guten Tag,
    nun mache ich wohl auch gerade die Erfahrung mit einer Abzocker-Dating-Seite die da heißt: bdsm-dates.de
    Nach der kostenlosen Anmeldung zeigte die Seite mir an, dass ich viele Nachrichten bekommen habe. Immer mit verschwommenen Fotos der angeblich schreibenden Damen. Wohl dummerweise habe ich mich dann für eine 1-monatige Mitgliedschaft entschieden.
    Auf jeder zeiten/dritten Nachricht der angeblich interessierten Damen findet sich dann ein identischer Text, der auf ein anderes Portal locken soll – dieser lautet:….“ wenn wir über die Seite hontaktisch schreiben würden? Wenn du es eingibst musst du das h am Anfang durch ein k austauschen und dann noch die Endnung d e hinzufügen.“
    Ich vermute mal stark, dass die Portale zusammen gehören!
    Andere angebliche Interessentinnen haben in ihren Namen ihre angebliche eMail-Adresse „versteckt“ – sie angeschrieben bekommt man keine Antworten.
    Gehe ich richtig in der Annahme, dass bdsm-dates.de eben auch ein Abzock-Portal ist?
    Was wisst ihr darüber?
    Beste Grüße
    Herbert

  • Moin Moin, könnt ihr mir verraten ob Lustagenten echt oder auch nur Geldabzocke ist?
    Vielen Dank
    Gruß Felix

  • Vorsicht in knuddels.de in sogenanten Mychannels Bestizer ( CX7 ) Werden auf Spiele Apps Maßlos betrogen und abgezockt. Es Wird Verbotener Weiße mit Amazon Gutscheinen Gehaldelt.. Spiele Apps Sind Manipuliert. Es wird Nur betrogen. Knuddels.de weiß davon macht noch mit weil der Betreiber selbst viel Geld Damit Verdient.
    80% Der User Sind Spielsüchtig geworden und Betrügen wiederum andere Menschen um ihre sucht zu Finanzieren.

  • Berufsbild des Chat-Moderators – eine echte Alternative für die Heimarbeit?
    Von Dr. Peter Echevers H.

    „Werden Sie Moderator in Heimarbeit, von zuhause aus Geld verdienen, bei freier Zeiteinteilung“ „Erfüllen Sie sich im Home-Office endlich ihre Urlaubswünsche“

    So und ähnlich wird man in diversen Anzeigen von Agenturen gelockt, man soll als Chat-Moderator arbeiten, was das genau bedeutet, wird einem erst später erklärt. Was man da mit anderen Menschen machen soll, die im Vertrauen auf die Seriosität der Portale einen Partner suchen, wird einem erst mit der Zeit klar.
    Flirt- und Dating-Portale täuschen den Menschen vor, sie würden hier schnell einen Sexualpartner finden, rasch wieder eine neue Beziehung eingehen. Endlich ihre Einsamkeit oder ihr Single-Dasein beenden – natürlich alles mit höchst attraktiven Menschen, wie sie aus den Profilen entnehmen können.
    Eine geniale Geschäftsidee, Partnerbörsen haben Hochkonjunktur, wenn man sich anschaut, wie viele Ein-Personen-Haushalte es ist Deutschland gibt und wie diese Zahl täglich wächst.
    Die Menschen finden scheinbar nicht mehr ohne die Hilfe des Internets zueinander.
    Nun kommen findige Betreiber auf die Idee, daraus eine Geschäftsidee zu machen und möglichst schnell im Internet reich zu werdend.
    Man gaukelt den Interessenten vor, dass man ein schier unerschöpfliches Potential an höchst attraktiven Singles aller Altersgruppen sozusagen im Vorrat hat, die nur darauf warten, noch heute jemanden für ein erstes Stelldichein, den ersten von vielen One-Night-Stands zu treffen.
    Die harte Realität schaut allerdings für die vom Schicksal geknüppelten ganz anders aus, sie müssen, um jemanden ansprechen zu können, für jede Nachricht Geld bezahlen, beim einen Portal kosten die „Flirt-Crédit“ pro Nachricht etwa 0,80 Euro, bei anderen gleich das Doppelte oder sogar mehr. Einzelne „Flirt-Crédit“ kann man nicht kaufen, immer nur ein Bündel.
    Stößt der/die Interessierte nun auf seine Traumfrau, auf ihren Traummann, wo räumliche Entfernung, Alter und Größe usw. passen, können die beiden sich unterhalten – man nennt das „chatten“.
    Bald stellt der Kunde fest, dass es mit der schnellen Verabredung gar nicht so einfach ist, weil der Gesprächspartner erst noch schreiben möchte, erst noch den Kunden näher kennen lernen will, etwas über sein Leben erfahren möchte. Kurz es entwickeln sich Dialoge, die sich über Monate hinziehen können, wenn nicht Jahre und es bleibt bei der virtuellen Beziehung, ein Treffen, ein Date oder gar Sex finden nicht statt, niemals!
    Warum zieren sich die höchst attraktiven Männer und Frauen nur, warum kommt es nie zu einer echten Verabredung in der realen Welt. Nun, ganz einfach, weil es diese tollen Menschen, mit dem so passenden Profil gar nicht gibt!
    Bezahlte Schreiberlinge – sogenannte Chat-Moderatoren – gaukeln 24 Stunden am Tag bei Anfragen vor, dass sie gerade jetzt unheimlich „heiß“ auf Sex seien, das letzte Wochenende Zeit hatten, schon mehrfach Verabredungen eingegangen wären, aber das kommende Wochenende leider nicht können, weil … und dann folgen dreitausendvierhundertachtundneunzig Gründe, warum es nicht geht.
    Der interessierte Kunde hätte bei genauem Studieren der AGBs leicht herausfinden können, dass er in diesem Portal mit den Gesprächspartnern nie wird eine Beziehung eingehen können, weil diese von professionellen Schreibern gespielt werden.
    Entweder der Kunde liest die Geschäftsbedingungen nicht durch, oder er glaubt sie nicht.
    „Kann doch gar nicht sein, die Miriam, die hat mir schon so viel von sich erzählt. Kann doch nicht sein, dass es diese Person gar nicht gibt.“ Doch, kann nicht nur so sein, ist so!

    Die Agenturen, die vom Portalbetreiber dazu verpflichtet werden, den Strom von Anfragen 24/7 zu beantworten, suchen ständig nach neuen Mitarbeitern und zahlen diesen pro erarbeiteter Kundennachricht – sogenannten INs – einen vereinbarten Betrag, der kann zwischen 12 und 18 Cent liegen. Oft schreibt der Moderator die Kunden mehrfach an – sogenannte OUTs – bis er eine Antwort bekommt. Für die OUTs bekommt der Moderator gar nichts.
    Um zu garantieren, dass der Kunde nicht merkt, dass er mit einem oder gleich mehreren sich abwechselnden Moderatoren schreibt, sollen die Moderatoren sich vor einer Antwort in den Dialogfluss einlesen, das Profil des Kunden und des Fake-Profils studieren, damit die Kommunikation flüssig und im Kontext bleibt.
    Der Moderator hat maximal ab dem Moment, da der Kunde seine Nachricht abgeschickt hat, fünf Minuten Zeit, das Profil zu studieren, den Vor-Dialog zu lesen, eine Antwort zu schreiben und für den Nachfolge-Kollegen entsprechend Nachricht in das Fake-Profil einzutragen, wenn beispielsweise nun im Dialog der Beruf angegeben wurde, ein Kind dazu erfunden wurde, ein Umzug geplant wäre, oder Probleme mit dem Ex noch immer nicht beendet sind. Das alles nur zur Sicherheit, damit der folgende Kollege nicht seitenlange Dialoge nachlesen muss.
    Hat man diese fünf Minuten tatsächlich, weil man den Kunden direkt zugewiesen bekam, hat man Glück. Meistens steht ein Heer von Kunden einer äußerst begrenzten Moderatoren-Gruppe gegenüber, die nicht wissen, wie sie der Antworten Herr werden sollen. Meistens jedoch hat der Moderator nur eine Minute oder weniger, um dem Kunden in einem akzeptablen Zeitintervall zu antworten.
    Ideal wäre, wenn ein Moderator nur eine Minute für die Profilpflege, Vordialog-Studium und eigene neue Antwort bräuchte. Dann käme er in einer Stunde auf 60 OUTs, was aber noch nicht bedeutet, dass er auch auf seine Nachrichten gleich wieder 60 Kundenanfragen bekommt.
    Manchmal ist der Kunde nicht willig zu antworten, oder ist bereits schlafen gegangen, oder musste weg. Wir verbringen ja nicht das ganze Leben vor dem Bildschirm.
    Aber gehen wir ruhig einmal vom Idealfall aus, der Moderator bekommt auf seine stolzen 60 OUTs auch vom Kunden Antwort, dann hätte er in dieser Stunde 10,80 Euro verdient. Das wäre allerdings wirklich der Idealfall, denn dann müsste beim Senden der Nachricht sofort unmittelbar eine neue Kundenanfrage eingehen. Das passiert aber nicht einmal in „Stoßzeiten“ also zwischen 20 und 24 Uhr. Selbst da vergeht oft eine bis zwei Minuten, bis das Programm dem richtigen Moderator die neue Nachricht zugewiesen hat. Und schon geht der Traumverdienst von 10,80 pro Stunden den Bach runter.
    Real kommt man in vier Stunden harter Schreibarbeit, Profilpflege und Vordialogstudie auf etwas unter 20 Euro. Man arbeitet also für rund 5 Euro die Stunde. Ist aber gleichzeitig ein Druck seitens der Agentur ausgesetzt, mehr zu schreiben, ja keine Fehler in der Grammatik zu machen, sich stets zu informieren, ob man gerade als weibliches oder männliches Fake-Profil schreibt. Gleichzeitig sind „Rundschreiben“ zu beachten und veränderte Regeln zu beachten, was natürlich auch alles von der reinen Arbeitszeit abgeht.
    Klar, wer will, kann im Chat auch 8 oder mehre Stunden arbeiten. Bei 8 Stunden käme man dann mit Glück auf 40 Euro Verdienst, was bei einer fünf-Tage-Woche satte 800 Euro monatlich wären.
    „Wären“ das sage ich ganz bewusst, denn da gibt es neben der Agentur noch den Betreiber, der seine eigenen Regeln aufstellt und bei Regelverstoß den Moderator ganz beliebig für 24 Stunden sperren kann oder gleich eine Sperre ausspricht auf Lebenszeit, weil ihm ein Dialog nicht gefallen hat. Es ist müßig, mit der Agentur über den Sinn oder Unsinn des Einwandes seitens des Betreibers zu diskutieren. Man ist raus und das erarbeitete Geld ist futsch. Der Dialog wurde als grobfahrlässig eingestuft und das ist das schlimmste Vergehen in dieser Scheinwelt. Kurz vor Auszahlung erhält man eine Sperre und in seinem Vertrag hat man unterzeichnet, eine Vertragsstrafe von mindestens 300 Euro zu zahlen, wenn man grobfahrlässig handelt.
    Das ganze Geschäftsmodell ist auf Abzocke ausgelegt, zum einen wird der Kunde mit den heißesten Versprechen aufs Glatteis geführt und er zahlt teures Geld dafür, mit einer fiktiven Person zu sprechen. Zum anderen werden die Moderatoren, die sich wie die Sklaven ins Zeug legen und dem Kunden die Realisierung all seiner kühnsten Träume versprechen, regelmäßig aufs Kreuz gelegt.
    Ehrliche und korrekte Abrechnung gibt es nicht, pünktliche Auszahlung gibt es nicht und wer sich allzu sehr ins Zeug legt, wird mit Sperren so lange genervt, bis er aufgibt, oder er wird kurz vor der Auszahlung auf Lebenszeit gesperrt.
    Der Weg zum Amtsgericht als Moderator ist nicht leicht, meistens sitzen die Firmen irgendwo als Briefkastenfirma in der Welt verstreut und man müsste den Prozess in einer fremden Sprache führen. Die Seitenbetreiber sind nicht greifbar, die haben nur mit dem Kunden ein Abkommen und das gilt nur solange dieser noch „Credits“ hat. Der Moderator hat mit dem Seitenbetreiber überhaupt keinen Kontakt, die Agentur ist ein reiner Mittelsmann, der sich je nachdem, von welcher Seite eine Beschwerde kommt, auf den anderen Part bezieht und seine Hände in Unschuld wäscht.
    Abzocke im großen Stil und der Gesetzgeber schaut – wie bei Cum-Ex-Geschäften – erst einmal eine Reihe von Jahren zu, ehe er tätig wird und diesem illegalen Geschäftsgebaren eine Regel vorsetzt.

    Die Menschen, die blauäugig in so eine Falle eines Dating- oder Flirt-Portals geraten, werden vom ersten Moment an ausgenutzt in ihrer Not, ihrer Einsamkeit oder – nennen wir es ruhig beim Namen, bei ihrer „Geilheit“.
    Hier gaukeln fake-Profile selbst dem kränksten 90-jährigen Opa noch vor, dass sie total auf ihn stehen und sie beide die allerbesten erotischen Nächte ihres Lebens haben werden.
    Die Witwe, die sich nur mühsam von ihrer Trauer erholt hat, wird hier um die letzten Ersparnisse gebracht, einfach weil sie nicht glauben kann, dass es den feurigen, jugendlichen Liebhaber mit seiner enormen Potenz in der Realität gar nicht gibt.

    Die Menschen sprechen hier offen über ihre Probleme, nennen ihre persönlichen Kontaktdaten, wie man in WhatsApp, Twitter, Instagram, Facebook oder per E-Mail mit ihnen in Kontakt treten kann, was der Moderator natürlich nicht tut.
    Aber was hier an Daten gesammelt wird, über Besitz, Firmeninternes, Krankheitsgeschichten, und vieles mehr, ist unglaublich, die Menschen geben rückhaltlos alles preis, genieren sich auch nicht, sich per Handy die intimsten Körperstellern zu fotografieren und dem vermeintlichen Partner zuzusenden – öffentlich in einem Flirtportal – ohne auch nur einen Moment nachzudenken.
    Den Moderatoren wird vom Seitenbetreiber – also nicht der Agentur – eine riesige Sammlung von Intimfotos zur Verfügung gestellt, allesamt natürlich ohne den Kopf oder das Gesicht der abgelichteten Peron, so dass der Moderator seine Gesprächspartner ebenfalls mit besten Intimfotos versorgen kann.
    „Ups, wo ist denn das Tatoo von deinem rechten Oberarm geblieben?“ Ja, da hat der Moderator dann bei der Bildauswahl nicht aufgepasst – und rums ist er für 24 Stunden gesperrt.

    Wer sich auf der Suche nach Heimarbeit im Netz einer Chat-Agentur verfängt, wird nicht mehr Herr seiner Zeit sein, arbeitet sich dusselig für geringes Geld – und es ist Monat für Monat die große Frage, ob das Geld überhaupt ausgezahlt wird.
    Ganz dreiste Agenturen verlangen für die Überweisung des Verdienstes gestaffelt nach Höhe der Forderung auch noch satte Überweisungsgebühren von 30 und mehr Euro, die dann eben mal in Abzug gebracht werden. Bei 150 Moderatoren macht das eben mal zum Spaß 4.500 Euro aus, die zwar vom Betreiber an die Agentur überwiesen, aber von dieser nicht an die Moderatoren ausgezahlt werden. 30 Euro weniger auf dem Konto, bedeutet, man hat runde 210 INs umsonst erwirtschaftet, was etwa 300 gesendeten Nachrichten des Moderators gleichkommt. Bei vier Stunden täglich hat er drei Tage des Monats nur für die Überweisungskosten geschuftet.
    Wer wirklich nach Arbeit sucht, sollte nicht auf diese Maschen der Agenturen reinfallen, wer wirklich nach einem Partner für was auch immer Ausschau hält, sollte sehr genau darauf achten, in welcher Partnerbörse er landet, und die AGBs genau studieren.

    Modells und Menschen mit Modell-Körper sind bestimmt in keiner Flirt-Börse unterwegs, um sich einen One-Night-Stand mit einem Siebzigjährigen einzufädeln.
    Nette, normale Menschen wie Sie und ich trifft man an jeder Straßenecke, in jeder Kneipe, jedem Restaurant, dem Supermarkt, der kleinen, verträumten Bar. Denken Sie daran.

    Ein anderer Aspekt ist, dass die Arbeit als Chat-Moderator seelisch sehr belastend ist, man ist gezwungen stundenlang, Chat für Chat zu lügen und den nettesten Menschen Hoffnungen zu machen, auf eine tolle Liebesnacht, ein schönes Wochenende, einen gemeinsamen Kurzurlaub oder gar eine lebenslange Partnerschaft.
    Man erzählt den Kunden wie sehr man doch auf Fitting oder Analverkehr steht, wie oft man sich ordentlich depiliert – selbst wenn der Moderator eigentlich ein händeringend nach Arbeit suchender Mann in hohem Alter ist.
    Irgendwann kommt zu dem geringen Verdienst noch die Frage hinzu, ob man das wirklich alles mit seinem Gewissen vereinbaren kann, was man den Menschen da draußen alles erzählt.

    Ob Sie von Chat-Agenturen, wie „Cloudworkers“ „Zuhause“, „AG-Agentur, „Agentur Orchidee“, „Love-IN“ oder „DaChatDeife“ „Heimarbeit Austria“ lesen, es ist immer die gleiche Masche. Geld verdienen kann man hier nicht, auch wenn all die hübschen Aussagen „bestens etablierter“ Moderatoren genau das Gegenteil sagen, das sind genau so Fakes, wie die Rolle, die Sie bei einer solchen Agentur übernehmen sollen.
    Agenturen schießen derzeit wie die Pilze aus dem Boden, haben eine Firmensitz irgendwo im Ausland und sind im Zweifelsfalle nicht mehr greifbar. Ein Kontakt, der nicht zurückverfolgt werden kann, findet meistens über das veraltete SKYPE-Netz statt.

    Wer es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, stundenlang die Menschen zu belügen und über Wochen deren Träume mit falschen Aussagen und Versprechen am Leben zu erhalten, sollte sich nicht wundern, dass er von seinen Auftraggebern auch von vorne bis hinten belogen und betrogen wird. Da sitzen dann alle wieder im gleichen Boot, allerdings verdienen an dem System nur der Seitenbetreiber und die Agentur etwas. Der Rest des Fußvolkes wird verarscht.

  • Gibt es Erfahrungen mit partnerlust.net
    Sind die Girls alle Fake oder auch echte dabei?

  • Super Recherche und Analyse von Dr. Peter E.H. ! Respekt und danke für den Einblick !
    Ein Millionengeschäft, welches sich immer weiter aufbläht. Von der Politik ist wenig zu erwarten. Hier zählt nur die Aufklärung und Veröffentlichung solcher sittenwidrigen Geschäftsmodellen. Unglaublich, wie die Liste solcher Webseiten wächst.
    Toll, das sich jemand die Mühe macht, eine solche schwarze Liste zu führen.
    Zu den Betreibern solcher Webseiten zählt unter die Trinity Holdings Limited. Der eingetragene Firmensitz befindet sich in 5827 Corner of Graduate Crescent & Bachelor Avenue, Belize City, Belize, wie von Euch bereits schon erwähnt, die unter anderem auch die Webseite „Omalover“ betreibt. Bitte aufnehmen!
    Man hat gelernt und die AGB’s schon cleverer formuliert “ Bei der Seite handelt es sich um eine Unterhaltungsdienstleistung. Die Nutzung dieser Dienstleistung erfolgt auf Ihre eigene Gefahr. Sie sollten zumindest ein gewisses Mindestmaß an Vorsicht bei der Bewertung der gesamten Internetkommunikation mit Ihnen unbekannten Menschen (genauso wie Sie zum Beispiel Nachrichtendienste/Message Service nutzen) walten lassen und Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass Menschen nicht unbedingt diejenigen sind, für die sie sich ausgeben und dass Menschen Informationen vorgaukeln/preisgeben oder sich in einer Art verhalten, die nicht zuverlässig, irreführend oder illegal sind. Durch die Nutzung dieser Dienstleistung akzeptieren Sie, dass Profile von Mitgliedern, Nachrichten und Kommunikation nicht unbedingt aufrichtig/echt/ernst gemeint ist. “ und somit die Verantwortung abwälzen. Das Chatmuster deckt sich mit den von Euch aufgelisteten Merkmalen.
    Ich spreche aus eigener Erfahrung und kann nur sagen, Hände weg davon, auch wenn es zuweilen recht glaubwürdig und plausibel klingt. Mit gezielten Fragen (siehe Eure Beispiele) kann man solche Chats schnell aushebeln und eine Menge Geld sparen!

  • Hallo , kann mir irgendeiner sagen ob es Erfahrungen mit partnerlust.net gibt ?
    Hatte jemand schon treffen?
    Sind die Mädels alle Fake oder wirklich
    Teilweise echt sehr direkt. Standort Angabe stimmt nicht.
    Bitte Rückinfo

    • Hallo,
      Ich bin Karl und seit März bei partnerlust.net angemeldet. Dachte auf kurze sex Treffen.
      Wurde obwohl kein Foto drin schnell von 5-10 Frauen angeschrieben mit eindeutigen Angeboten und teilweise sehr freizügig Fotos von Brüsten und muschis.
      Jede Nachricht kostet Geld . Treffen wollen alle nicht wegen Corona. Eine sieht super aus und verspricht mir sogar mehr ….
      Entfernungen stimmen mit Realität nicht überein. Fotos teilweise doppelt und machen mir bei manchen Profilen Eindruck in USA oder Spanien gemacht zu sein . Möbel und Schalter sind nicht Deutschland üblich. Aktuell Fotos sind zufällig nicht zu bekommen. Anbieter ist n Spanien und arbeitet mit Fake Profilen.
      Hat jemand schon Erfahrung ob alle dort Fake sind ?
      Kennt ihr die Seite ?
      Seit heute kostet die Nachricht auch urplötzlich mehr . Nicht mehr 5 sondern 6 coins . Bei vielen Schreiben gehen schnell 20-50 Euro pro Tag weg . Hab schon ca 200 ausgegeben.
      Kann mir einer Erfahrung sagen ? Angeblich will eine mehr , denke mittlerweile alles Fake. Komisch das fast alle Anfang 25-32 sind und alle fast aus dem gleichen Gebiet wohnen. Abends wird geschrieben, wir hatten noch heute keine Kontakt obwohl morgens schon geschrieben….. Schichtwechsel?
      Würde mich über Antwort freuen

  • Hallo zusammen,

    könntet ihr die Seite seitensprung69.de auf die schwarze Liste setzen ?
    Dort gibt es fast nur Fake-Profile. Außerdem werden sogar Bilder von Personen aus Instagram geklaut und sich als andere Person mit komplett anderem Wohnort ausgegeben. Wenn man die Person dann darauf anspricht, wissen diese natürlich nichts davon.

    Im Punkt 2 der AGBs wird außerdem auf den Einsatz von Professionellen Chat-Partnern hingewiesen.

    II. Leistungen
    1 seitensprung69.de bietet eine Plattform im Internet an, welche der Vermittlung und Pflege von Bekanntschaften und Kontakten sowie dem Angebot interessanter, unterhaltsamer und prickelnder Gespräche und Chats dient. 2 seitensprung69.de stellt eine Plattform mit Unterhaltungs- und Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. Jedes Mitglied kann bei seitensprung69.de ein Profil mit den dafür vorgesehenen Möglichkeiten und Informationen erstellen und über dieses Profil mit anderen Mitgliedern in Kontakt treten. 3 Bei seitensprung69.de soll jeder faszinierende und unterhaltsame Flirts erleben können. Daher ist Bestandteil unserer Leistung auch die Bereitstellung von prickelnden Gesprächen mit professionellen Chat-Partnern, die wir sorgfältig ausgesucht haben und die ebenfalls über unsere Plattform mit Ihnen chatten und Flirten, wenn Sie das wollen. Solche professionellen Chat-Partner sind natürlich keine regulären Mitglieder, arbeiten für uns und stehen nicht für Treffen außerhalb der Plattform zur Verfügung. Premium-Partner werden bei Chats nicht gesondert darauf hinweisen, dass sie als professionelle Chatpartner flirten und chatten.

  • Die Firma Date4friend AG, ist auch nur auf Abzocke aus. Wenn man sich nicht angemeldet hat, wird schon die IP-Adresse gespeichert und dann die Firma Auer-Witte-Thiel, RAe, eingeschaltet und dibiose Forderungen konstruiert um ab zu kassieren. Wären ist nur mit anwaltlicher Hilfe möglich. Eine ständige Abo-Falle.

  • Hallo und einen wunderschönen guten Abend
    Ich hätte gern mal von Ihnen eine Auskunft
    Und zwar,ob das Sexportal „www.Fickaffäre.de eine Abzocke ist?
    Schreibe mich schon über ein Jahr mit einer Frau und nix passierte,immer ein Treffen abgelehnt,vertröstet und hingehalten
    Schauen Sie bitte mal nach,ob meine Annahme bestätigt wird
    MfG rinaldo

    • Hallo Rinaldo,

      Ein Jahr Chat ohne Treffen? Wir denken, dass Sie sich die Frage selbst beantworten können. 🙂

      VG
      DPA-Team

  • Hallo,

    Sugarmama.24 auf alle Fälle die Finger davon lassen. Absolute Abzocke, keinerlei Kontakte, auch bei x-fachem Anschreiben, dazu höchstens Kontakte, die auf andere Seiten verweisen.

    Auch die sogenannte Garantie absoluter Unsinn, denn ein Kontakt kommt ja zustande, in dem mich eine angebliche Dame anschreibt.

    Spart Euch die Zeit und das Geld, es reicht, das ich gezahlt habe.

  • Könnt ihr mal Penelopal überprüfen, habe hier seit einiger Zeit Kontakt zu einer Frau
    Die redet aber nur um den heissen Brei, wegen der Corona Krise
    Wäre Euch sehr dankbar

    • Hallo Karl-Heinz,

      in den AGB steht folgendes zu lesen:

      „Es ist Ihnen bekannt, dass wir auch professionelle Animateure und moderierte Dienste verwenden, um Nutzer zur Kommunikation zu animieren als auch eine zielorientierte Unterhaltung bieten zu können, insbesonders in den Kategorien Abenteuer und Sinngleichem. Es gibt daher nicht bei allen die Möglichkeit diese Menschen im realen Leben zu treffen.
      Sie können jederzeit mit den Animateuren in Kontakt treten, sie entweder selbst anschreiben oder von diesen angeschrieben werden. Weiters setzen wir Animateure auch dafür ein, um die Berechtigungs- und Nutzungsvoraussetzungen sowie den allgemeinen Umgang der Nutzer untereinander zu überprüfen. Die eingesetzten Animateure sind nicht gesondert gekennzeichnet.
      Sie stimmen zu, dass Sie keinen Schadenersatz betreffend Kommunikation mit Animateuren einfordern werden.“

      Wir denken, damit ist alles gesagt… 😉

      VG
      DPA-Team

Schreibe einen Kommentar zu Jürgen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.