…gegen Abzocke mit System

Schwarze Liste der Abzocker-Portale

Nachfolgend findest Du eine Liste der Portale, die überwiegend aus Chat-Animateuren und Profi-Chattern bestehen (und das auch gem. ihrer AGB so dürfen).

Hier wirst Du so richtig abgezockt:

37 Antworten auf Schwarze Liste der Abzocker-Portale

  • hot dates flirtano gmbh sind abzocker gegen die man sich wehren kann.
    lest derren mails und brife mal ganz genau und achtet auf die hauseigenen formolierungen.
    deletantisch und sich selbst widersprechend.

    • Hallo Markus,

      vielen Dank für Deine Nachricht – es bstätigt, dass wir „Hot Dates“ korrekt als Abzockerportal eingestuft haben.

      VG
      DPA Team

  • Hallo das Portal Fickdate gehört auch auf die schwarze Liste. Hier geht es nur darum Nachrichten zu Kaufen ein Treffen mit Frauen kommt nie zustande.Wenn Termine aus gemacht wurden die werden dann immer kurzfristig abgesagt.Wenn man nachfragt heißt es immer ich brauche noch Zeit obwohl man schon wochenlang schreibt. Oder wenn man nachfragt wegen ein treffen wird immer gesagt ich brauche noch zeit.Es wird immer gedrängt Nachrichten zukaufen und es wird immer gesagt ich freu mich wen von dir eine nachricht kommt. Die Frauen schreiben niemals von sich aus du musst immer zuerst schreiben.Und wenn man mal paar tage nicht schreibt kommt auch von den betreffenden Frauen nichts .
    LG Michael

    • Hallo Michael,

      vielen Dank für Deinen Beitrag – wir haben das Portal überprüft und können bestätigen: ein reines Abzockerportal. Wir haben es umgehend in die schwarze Liste aufgenommen.

      VG
      DPA Team

    • Planet randys ist auch so eine Seite wo man scheinbar auch immer wieder die selben computeransagen bekommt

      • Hallo Joerg,

        völlig korrekt – auch hier handelt es sich um ein Abzockerprotal.

        Auszug aus den AGB: „Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass im Chat durch das Unternehmen beschäftigte Controller/Controllerrinnen eingesetzt werden und tätig sind, die unter mehreren Identitäten am Chat teilnehmen, insbesondere Dialoge mit anderen Teilnehmern führen. Diese sind nicht ausdrücklich als Controller/Controllerin gekennzeichnet oder wahrnehmbar, sondern über Scheinaccounts/-profile im Chat tätig. Es ist also möglich, dass ein externer angemeldeter Teilnehmer Dialoge mit einem für das Unternehmen tätigen Controller bzw. einer für das Unternehmen tätigen Controllerin führt, ohne dass dieser/diese sich als solcher/solche zu erkennen gibt. Der Einsatz von für das Unternehmen tätigen Controllern bzw. Controllerrinnen dient insbesondere dazu, eine Austauschmöglichkeit auch bei einem ggf. temporären) Mangel an sonstigen (externen) Teilnehmern zu gewährleisten und die Einhaltung der Teilnehmerpflichten zu überwachen.“

        VG
        DPA Team

    • Hallo liebes Team, bitte überprüft die Seite http://www.milfdatede.com.
      Habe ganz stark den Eindruck, dass man auf dieser Seite nur abgezockt wird. Man wird laufend gezwungen Nachrichten zu kaufen.

      • Hallo Jürgen,

        Seite geprüft und in die Liste der Abzockerportale aufgenommen. Hier ist ebenfalls deutlich, dass es sich um reine Geldmacherei handelt. Ein Impressum sucht man hier vergebens und ebenso ist das Thema Datenschutz gem. DSGVO hier mehr als fragwürdig.

        VG
        DPA-Team

  • Hallo liebes DPA Team Ich habe eine Frage ist das Portal https://www.will-partnerfinden.com seriös? Ich habe das Gefühl das hier auch fake Profiele sind um Nachrichten zu kaufen. Ich hoffe sie können mir helfen.
    LG Michael

    • Hallo Michael,

      vielen Dank für Deinen Beitrag – wir haben das Portal überprüft und können bestätigen: ein reines Abzockerportal. Wir haben es umgehend in die schwarze Liste aufgenommen.

      VG
      DPA Team

  • Hallo, ihr könnt auch noch Single-Chat.net zur schwarzen Liste hinzufügen. Auch hier nur Fakes. Genauso wie bei loovo.de.

    • Hallo Michaela,

      danke für den Tipp – wir haben das Portal überprüft und können bestätigen, dass auch hier nur der Abzocke-Aspekt im Vordergrund steht…

      VG
      DPA-Team

    • Lovoo hat sicher viele Fakes, aber ich bin schon davon überzeugt, dass die Mehrheit echt ist. Da kommt es ja auch oft genug zu Chats.

  • Hallo DPA Team,

    ich habe da mal eine kleine Anmerkung zu dem Thema „Liste der animateur-gesteuerten Portale“. Ihr schreibt, das es erlaubt ist sogenannte Controller/in einzusetzten weil dies so in den AGB steht.

    Das ist so nicht richtig! Nur weil etwas in den AGB steht, heißt dies noch lange nicht, das es auch rechtlich richtig ist. Zumal das anlegen von sogenannten Fake-Accounts zum Zwecke des Abzockens ( Gewinn generieren ) von, in diesen Fällen männlichen Mitgliedern, sehr wohl in den Bereich des Betruges fällt.

    Das Problem wird nur sein, diesen „Unternehmen“ diesen Betrug nachzuweisen, zumal diese meist im Ausland sitzen. Auch ein Passus in den AGB wie zum Beispiel im Fall von der Website will-partnerfinden.com , das englisches Recht gilt und der Gerichtsstand England wäre ist falsch. Die Seite ist in deutsch gehalten, und richtet sich an „deutsche Kunden“, somit gilt das deutsche Recht und der Gerichtsstand ist Deutschland

    • Hallo Kevin,

      wir sind grundsätzlich völlig bei Dir und primär fühlt es sich nach Betrug an. Da der Nutzer jedoch mit der Anmeldung bestätigt, die AGB des Betreibers gelesen und akzeptiert zu haben, erklärt er weiterhin, verstanden zu haben (und somit auch zu akzeptieren), dass der Betreiber exakt so agiert. Allerdings sind keine Rechtsberater und möchten es somit lieber den Anwälten überlassen, gegen diese Art der Abzocke vorzugehen, sofern sie eine Chance auf Erfolg sehen.

      VG
      DPA-Team

  • Was seit Ihr denn für ein DPA Team, einen Kommentar löschen der Euch nicht in den Kram passt..?? Na herzlichen Glückwunsch da baut sich ja so richtig Vertrauen zu Eurer Site auf.

  • Ihr solltet auch thecasuallounge.de mit in eure Liste aufnehmen. Ziemlich genau wie in euren Beispielen. Es scheint einige wenige echte Frauen zu geben, der Großteil sind aber Animateure.

    • Hallo Freak,

      es hat ein wenig länger gedauert, da wir einiges abgeprüft haben. Auch bei diesem Portal steht der Monetarisierungsgedanke im Vordergrund, jedoch lediglich über den Mitgliedsbeitrag pro Monat.

      Gem. AGB heißt es: „Dem Nutzer/Mitglied ist auch bekannt, dass TheCasualLounge sogenannte Animateure einsetzt, um Nutzer/Mitglieder zur interaktiven Kommunikation zu motivieren. Hierbei handelt es sich um reale Personen. Dem Nutzer/Mitglied ist allerdings bewusst, dass er die eingesetzten Animateure nicht im realen Leben treffen kann. Sowohl Nutzer als auch Mitglieder können jederzeit mit den Animateuren in Kontakt treten, sie entweder selbst anschreiben oder von diesen angeschrieben werden und mit diesen über das Portal kommunizieren. Dem Nutzer/Mitglied ist darüber hinaus bekannt, dass eine Kontaktaufnahme durch den Animateur aufgrund der geringen Anzahl an bereits existierenden Kontakten insbesondere im Rahmen der ersten Besuche erfolgt. Ferner setzt TheCasualLounge die Animateure u. a. auch dafür ein, um die Einhaltung der Nutzungsregeln sowie den allgemeinen Umgang der Mitglieder untereinander stichprobenartig zu überprüfen und um die vom Nutzer/Mitglied erwartete Qualität an das Portal sicherstellen zu können. Die eingesetzten Animateure sind nicht gesondert im System gekennzeichnet.

      VG
      DPA-Team

  • Würde mich auch interessieren,da laut AGB keine Moderatoren oder Controller eingesetzt werden, kein Treffen kam zustande, obwohl es seriös aussah.

  • Schaut Euch mal die Seite sky-heaven.com an. Auch dies ist eine Abzock-Seite.

    • Hallo Olaf,

      einmal davon abgesehen, dass die Website optisch doch sehr antiquiert und unprofessionell wirkt, können wir bestätigen, dass auch hier der monetäre Gedanke im Vordergrund steht.

      Auszug aus den AGB: „Es besteht kein Anspruch auf die erfolgreiche Vermittlung eines Nutzers an andere Nutzer. Wie allgemein auf Websites mit dem Ziel der Kontaktvermittlung im Internet üblich, werden vom Anbieter Animateure eingesetzt, um das Portal für Nutzer attraktiv zu gestalten. Die Animateure schreiben andere Nutzer an, beantworten auch Kontaktanfragen und stellen selbst Anzeigen ein.“

      VG
      DPA Team

  • Ich würde euch zur Prüfung mydirtywife.net empfehlen. Nach der Anmeldung ereilen einen überwältigend viele Anfragen. Der Schreibstil pro Person wechselt sehr gerne (unterschiedliche Animateure?), auf Fragen erhält man nur Gegenfragen und Belanglosigkeiten. Einem zielgerichteten Treffen wird kunstvoll ausgewichen. Nach einer Woche ist der Spuk dann vorbei. Niemand meldet sich mehr,…

    • Hallo Heinz,

      Dein Verdacht hat sich bestätigt – diese Website fällt ebenfalls unter die Kategorie Abzockerportal. Danke für den Hinweis.

      VG
      DPA Team

  • Das Online Portal Luviaa ist auch nur Abzocke von der Firma Beka Media also bitte nicht da rein gehen. Das ist alles nur Erfunden.

  • Sexpartnercommunity wat soll man davon halten ? zzz

  • Hallo DPA Team,
    Quaaxx.de solltet ihr auch mal einer Prüfung unterziehen.
    Egal zu welcher Uhrzeit man da eine Dame anschreibt, man bekommt in wenigen Augenblicken Antwort…

    • Hey Frank!

      Auch das ist ein Volltreffer – danke für den Hinweis. Auch in den AGB ist verankert „Bei quaaxx.de handelt es sich um einen moderierten Dienst. Die Moderation dient dazu, die Aktivitäten über das Portal und damit die Umsätze des Betreibers zu erhöhen. Dazu legen Moderatoren, die vom Betreiber beschäftigt werden, eine Vielzahl von Profilen fiktiver Personen an und geben sich als diese fiktive Person aus. Daher verbergen sich nicht hinter allen Profilen reale Personen. Es ist davon auszugehen, dass es sich bei sämtlichen weiblichen Profilen um fiktive Profile handelt, die von Moderatoren betrieben werden.„.

      VG
      DPA-Team

  • Hallo liamore.de und alle datan angeschlossene Seiten, coin system, Kontaktversuche werden mit sinnlosem chat immer weiter herausgezögert, niemals Treffen möglich. In AGBs steht Hinweis auf fake accounts und moderatoren chat. Komplette Abzocke.

    • Hallo Michael,

      vielen Dank für den Tipp – auch hier geht es nur darum, den Nutzern das Geld aus der Tasche zu ziehen…

      VG
      DPA-Team

  • Auch bei Scharfer Chat wird mit Fakeprofilen gearbeitet. Dies steht auch so in den Geschäftebedingungen. Auf die Nachfrage wie man Fakeprofile von den echten Profilen unterscheiden kam folgende Antwort: „Aus Datenschutzgründen ist eine solche Unterscheidung nicht möglich.“
    Kann es denn möglich sein, das nahezu 100% Fakeprofile hier zu finden sind und wenn überhaupt nur ein paar echte Frauen sich auf diese Internetseite zu finden sind? Das wissen wir nicht.
    Ist das nicht Betrug, wenn der Kunde nicht in der Lag ist zwischen echten Profilen und Fakeprofilen zu unterscheiden?
    Diese Frage müssen Sie sich selbst beantworten.
    Selbst wenn Sie nach einem Treffen, Email-Adresse oder Telefonnummer gefragt werden, dient es nur den Chat am Laufen zu halten und damit Einnahmen zu generieren. Ein Treffen findet nie statt.
    Nach meiner Meinung: Lassen Sie hier die Finger weg. Jeder Cent ist hier verschwendet.

    • Hallo Tom,

      vielen Dank für Deinen Hinweis. Wenngleich auch der Name des Portals bereits impliziert, dass es sich hier ausschließlich um „Unterhaltungen“ handeln wird, steht dennoch aufgrund des Preisgefüges (1,10 EUR bis 1,50 EUR pro Nachricht) der Monetarisierungsgedanke ganz klar im Vordergrund.

      VG
      DPA-Team

  • Hi, auch die WEB kontaktisch gehört dazu.Es steht auch geschrieben in den AGB,das Controller zur Umsatzsteigerung eingesetzt werden. Männl-können weibl sein, und umgedreht. Controller wären reale Personrn,jedoch davon auszugehn das alle weibl Profile nur fiktive wären,so hab ich dies verstanden.
    Keine Treffen möglich,Nachricht kostet umgerechnet 1,-€

    Wie auch der Chat lustfetish,nur finde ich nichts drüber. Mir kommen die Pics von den Frauen bekannt vor,ob es mal en anderer Name wae,oder ich schon drin war früher,bleibt im MOM aussen vor. Frauen wollten Dates,wann Zeit usw,man hatte was ausgemacht um das ganze zu bestätigen an nem Samstag Abend war dann Funkstille. Daher geh ich davon aus, das auch hier nur Abzocke,in Form von chatten bis zum abwinken,und vertrösten für en evtl Date.

  • Hallo,

    Ich würde gerne wissen wollen ob das Portal ebenfalls zu der schwarzen Liste zugeordnet werden muss. Das Portal auf dem ich z.Zt. aktiv bin ist michverlieben.de

    Danke für eure Unterstützung und Rückmeldung.

    VG Hakan

    • Hallo Hakan,

      vielen Dank für Deine Anfrage. In den AGB des Portals steht folgendes zu Lesen:

      „Dem Kunden ist bekannt, dass Michverlieben.de zur Animation und Unterhaltung mit anderen Mitgliedern professionelle Animateure und Operator einsetzt, die im System nicht gesondert gekennzeichnet werden. Diese Dienstleistung wird in höchster Qualität betrieben und es sind mit diesen Animateuren keine realen Treffen möglich.
      Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass im Chat durch das Unternehmen beschäftigte Controller/Controllerrinnen eingesetzt werden und tätig sind, die unter mehreren Identitäten am Chat teilnehmen, insbesondere Dialoge mit anderen Teilnehmern führen. Diese sind nicht ausdrücklich als Controller/Controllerin gekennzeichnet oder wahrnehmbar, sondern über Schein-Accounts/-Profile im Chat tätig. Es ist also möglich, dass ein externer angemeldeter Teilnehmer Dialoge mit einem für das Unternehmen tätigen Controller bzw. einer für das Unternehmen tätigen Controllerin führt, ohne dass dieser/diese sich als solcher/solche zu erkennen gibt. Der Einsatz von für das Unternehmen tätigen Controllern bzw. Controllerrinnen dient insbesondere dazu, eine Austauschmöglichkeit auch bei einem ggf. temporären Mangel an sonstigen (externen) Teilnehmern zu gewährleisten und die Einhaltung der Teilnehmerpflichten zu überwachen. In diesem Zusammenhang wird auch darauf hingewiesen, dass die den einzelnen Profilen zugeordneten Personenabbildungen nicht zwingend mit der tatsächlich hinter dem Profil stehenden natürlichen Person übereinstimmen. Insbesondere und auch gilt dies für die vom Unternehmen eingesetzten Controller/Controllerinnen, die unter verschiedenen Profilen/Identitäten tätig sein können.“

      Alleine diese Passage der AGB impliziert bereits, dass Du es nicht im Chat selten oder gar nicht mit Menschen zu tun hast/haben wirst, die einen Partner suchen. Zudem ist auch hier eine virtuelle Währung im Spiel (Flirtcoins), die zum Absenden von Nachrichten dienen und Dir das Geld aus der Tasche ziehen sollen (Kosten pro Nachricht bis zu 1,00 EUR).

      Fazit: Abzockerportal – Finger weg!

  • Hallo 🙂
    toll das es so eine Seite wie diese gibt.
    Daumen hoch dafür.
    Meine beiden Fragen.
    Will mich eigentlich bei einer Sextreff-Plattform anmelden um zu sehen ob dies alles so möglich ist.
    Habe einige angetestet (kostenlos) und die stehen auch hier in der Liste ^^
    Überlege nun nach dem Test mich bei 2 anzumelden und zu bezahlen.

    wie sieht es bei Treffpunkt18 sowie horny-Single.com aus?
    Gehören die ebenfalls auf die schwarze Liste oder handelt es sich hier um reale Menschen ?
    Bei Treffpunkt18 schreiben permanent Frauen die wohl angeblich in meiner Nähe wohnen. Um zu antworten soll ich Geld bezahlen.
    Bei horny-single sehe ich keine Profile und muss erst bezahlen um dies zu sehen. Das macht für mich sogar Sinn um anonym zu bleiben bis man im Club der Gleichgesinnten ist. Könntet Ihr dies bitte mal prüfen ?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    LG Micha

    • Hallo Micha,

      vielen Dank für Dein Lob und Deine Nachricht! Primär gilt: Wann immer Du für Nachrichten bezahlen musst, handelt es sich höchstwahrscheinlich um ein Abzockerportal. Wir haben uns treffpunkt18 vorgenommen und in die AGBs geschaut – darin findest Du diesen Absatz:

      5. HQ setzt auf dem Portal zu Marketing-Zwecken, zur Verbesserung der Service-Qualität, zur Präsentation der Nachrichten-Funktionen und zur Unterhaltung der Nutzer von HQ erstellte und betriebene Profile ein. Diese werden im System wie folgt gekennzeichnet: (C). Mit diesen Profilen sind keine realen Treffen möglich. Die Nutzer können ihnen lediglich Nachrichten innerhalb des Portals senden oder per SMS oder telefonisch mit ihnen in Kontakt treten. Nachrichten über das elektronische Postfach sind nur im Rahmen des kostenpflichtigen Dienstes möglich.

      In Bezug auf Horny-Single.com bleibt zu sagen, dass dieses Portal von der Paidwings AG aus der Schweiz betrieben wird – so wie ca. 20 andere Portale auch. Deren Ziel ist es, Dich zu einem Abo zu bewegen, damit Du dann überhaupt Kontakt aufnehmen bzw. Nachrichten lesen kannst. Unser Tipp: einfach mal nach „Paidwings AG“ googlen – die ersten Einträge drehen sich um den Begriff „Abo-Falle“…

      VG
      DPA-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.